• Startseite
  • Kultur
  • Auch Tiroler Sommerfestspiele Erl wegen Coronavirus abgesagt

Auch Tiroler Sommerfestspiele Erl wegen Coronavirus abgesagt

  • Nach der Absage der Bayreuther Festspiele wegen des Coronavirus’ kommt nun auch die der Tiroler Sommerfestspiele Erl.
  • Die Kostümmanufaktur will nun stattdessen Schutzmasken produzieren.
  • Zudem soll die Künstlerherberge dem Land Tirol als Lazarett zur Verfügung gestellt werden.
Anzeige
Anzeige

Erl. Die Tiroler Sommerfestspiele Erl sind aufgrund der Coronavirus-Pandemie für dieses Jahr abgesagt worden. "Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass die Ansammlung von Menschen in größerer Zahl mindestens bis zum Herbst des Jahres nicht gestattet werden wird", teilten die Festspiele am Dienstagabend mit. "Wir werden bis dahin keine Proben, geschweige denn Aufführungen, vor Publikum abhalten können. Daher mussten wir uns dazu entscheiden, alle Konzerte der Tiroler Festspiele Erl sowie die Sommerfestspiele 2020 abzusagen." Die Winter-Festspiele sollen aber wie geplant vom 26. Dezember 2020 bis 6. Januar 2021 stattfinden.

In der Zwischenzeit werde die Kostümmanufaktur Schutzmasken produzieren. Zudem soll die Künstlerherberge dem Land Tirol als Lazarett zur Verfügung gestellt werden. "Auf diese Weise versuchen wir wenigstens einen winzigen Beitrag zur Krisenbewältigung beizutragen", hieß es in der Mitteilung.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen