• Startseite
  • Kultur
  • Anne Weber erhält Deutschen Buchpreis 2020 für „Annette, ein Heldinnenepos“

Deutscher Buchpreis geht an Anne Weber für „Annette, ein Heldinnenepos“

  • Die Autorin Anne Weber gewinnt den Deutschen Buchpreis. für ihr Werk „Annette, ein Heldinnenepos“.
  • Das gab die Jury am Montagabend in Frankfurt am Main bekannt.
  • Das Buch erzählt in Versform die Lebensgeschichte der französischen Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir (96).
Anzeige
Anzeige

Frankfurt/Main. Anne Weber hat den Deutschen Buchpreis erhalten. Die Jury vergab die Auszeichnung am Montagabend in Frankfurt am Main für den Roman „Annette, ein Heldinnenepos“. Die 55-Jährige hat darin die Lebensgeschichte der französischen Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir zu einer literarischen Erzählung verarbeitet.

Die Buchpreis-Verleihung bildet traditionell den Auftakt zur Frankfurter Buchmesse, die am Mittwoch beginnt. Der fünftägige Branchentreff findet wegen der Corona-Pandemie weitgehend digital statt. Auch zur Buchpreisververleihung am Montag waren keine Gäste im Frankfurter Römer zugelassen.

Aus 206 Werken hatte die Jury sechs Romane für die Endauswahl zum Buchpreis bestimmt: „Serpentinen“ von Bov Bjerg, „Aus der Zuckerfabrik“ von Dorothee Elmiger, „Herzfaden“ von Thomas Hettche, „Streulicht“ von Deniz Ohde, „Annette, ein Heldinnenepos“ von Anne Weber und „Die Dame mit der bemalten Hand“ von Christine Wunnicke. An wen der Deutsche Buchpreis geht, erfahren die Nominierten erst am Abend der Preisverleihung. Der Preisträger erhält 25.000 Euro, die fünf Finalisten jeweils 2.500 Euro. Den Deutschen Buchpreis 2019 hatte Sasa Stanisic für seinen Roman „Herkunft“ bekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Mehr Informationen in Kürze.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen