• Startseite
  • Kultur
  • 200 Millionen Dollar eingespielt: Oscar-Gewinn von “Parasite” zahlt sich aus

200 Millionen Dollar eingespielt: Oscar-Gewinn von “Parasite” zahlt sich aus

  • Vor der Oscarverleihung war der südkoreanische Film “Parasite” höchstens Filmliebhabern ein Begriff - mittlerweile ist er in aller Munde.
  • Und das zahlt sich aus.
  • Am Wochenende hat er die 200-Millionen-Dollar-Marke geknackt.
Anzeige
Anzeige

Der Oscar wirkt - und im Falle von “Parasite” auch noch durchaus einträglich: Wie “The Hollywood Reporter” berichtet, verbucht der südkoreanische Comedy-Thriller seit der Oscar-Verleihung immer größere Erfolge.

Insgesamt 200 Millionen US-Dollar (185 Millionen Euro) soll der Film von Bong Joon Ho (50) bereits eingenommen haben - gedreht wurde er mit einem Budget von zehn Millionen. Besonders beeindruckend ist dies, da der Film in vielen Ländern schon vor Monaten angelaufen ist und vielerorts auch schon als Video-on-Demand erhältlich ist.

Erster “Bester Film” aus dem Ausland

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Nachdem "Parasite" bei den Oscars als erster ausländischer Film in der Königskategorie "Bester Film" gewonnen hat, interessieren sich nun auch immer mehr Amerikaner für das Indie-Wunder. Vor der Preisverleihung wurde "Parasite" nur in etwa 1000 US-Kinos gezeigt, jetzt haben ihn 2000 US-Kinos ins Programm genommen.

Das zahlt sich aus: Nach dem letzten langen Wochenende (15. - 17.2.) steht er in Amerika nun mit einem Einspielergebnis von 6,8 Millionen Dollar auf Platz sieben der Kino-Charts.

RND/mia/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen