Weltärztepräsident Montgomery zu Impfstopp: Jens Spahn „kann nicht anders handeln“

Die Bundesregierung setzt die Impfungen mit Astrazeneca aus. Die richtige Entscheidung, findet Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery.

5:34 min
Nach Impfungen mit Astrazeneca sind in verschiedenen Ländern der EU Nebenwirkungen wie Thrombosen aufgetreten. Ob ein direkter Zusammenhang besteht, ist aber noch nicht eindeutig geklärt. Bis zu einer endgültigen Klärung verzichtet unter anderem Deutschland auf das Mittel und verhängt einen vorläufigen Impfstopp. Darüber spricht RND-Redakteur Dennis Pyzik mit dem Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery.  © RND