Weltärztechef mahnt: Corona-Regeln weiter strikt einhalten

  • Frank Ulrich Montgomery appelliert an die Bevölkerung, die Corona-Regeln weiterhin strikt einzuhalten.
  • Ansonsten könnten die Fallzahl weiter steigen, warnt der Weltärztechef.
  • Er rät dazu, wenn möglich zu Hause zu bleiben.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery mahnt weiter zur strikten Einhaltung der bestehenden Corona-Regeln. Die Gesellschaft habe die Entwicklung der Infektionszahlen selbst in der Hand, sagte er am Sonntag auf NDR Info.

Montgomery: “Niemand will den Lockdown”

“Wenn wir die Menschen in ihrer Beteiligung verlieren, kann es so schlimm kommen wie prognostiziert”, betonte der Vorstandschef des Weltärztebundes in Anspielung auf Hochrechnungen von Bundeskanzlerin Merkel für das Jahresende.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Würde die Bevölkerung nachlässig, drohe ein eiskalter Winter. Neben den bestehenden Regeln sei es auch wichtig, zu Hause zu bleiben und sich impfen zu lassen, sobald dies möglich sei, ergänzte Montgomery. "Niemand will den Lockdown, wir dürfen ihn aber nicht ausschließen, sollten die Infektionszahlen drastisch steigen."

RND/epd

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen