• Startseite
  • Gesundheit
  • Verschwörungstheorie: Ein Drittel der Amerikaner hält Corona für ein Labor-Virus

Umfrage zeigt: Ein Drittel der Amerikaner hält Corona für ein Laborvirus

  • Die Corona-Krise befeuert auch Verschwörungstheorien.
  • Eine neue Umfrage zeigt, dass ein Drittel der US-Amerikaner glaubt, dass Covid-19 keinen natürlichen Ursprung hat.
  • Doch die krude Theorie, dass das Virus im Labor gezüchtet wurde, ist längst widerlegt.
Anzeige
Anzeige

Wer ist schuld an der Corona-Pandemie? Noch im März sprach US-Präsident Donald Trump von einem “chinesischen Virus” – und öffnete damit Tür und Tor für allerlei krude Thesen. Ein Teil der Amerikaner hängt auch jetzt, wo die USA hart von den Folgen der Pandemie getroffen sind, noch immer Verschwörungstheorien an.

So ergab eine Meinungsumfrage des Pew-Forschungszentrums in Washington, dass rund ein Drittel (29 Prozent) der US-Bevölkerung glaubt, dass Covid-19 von Menschen im Labor gezüchtet wurde. Schon früh kursierte in den sozialen Netzwerken diese These. Und früh zeigten wissenschaftliche Untersuchungen: Sie ist Unsinn. Der Erreger ist auf natürlichem Wege entstanden.

Republikaner neigen eher zu Verschwörungstheorien

Die Pew-Meinungsforscher befragten in den USA 8914 erwachsene Personen zum Corona-Ursprung, wie der britische “Guardian” berichtet. 43 Prozent glauben an ein natürliches Entstehen, ein Viertel der Befragten gab an, es nicht zu wissen – und jeder Hundertste meint, dass es Corona überhaupt nicht gibt. Die Umfrage der Forscher zeigte auch, dass republikanische Wähler (37 Prozent) eher Verschwörungstheorien zugeneigt sind als Anhänger der Demokraten (21 Prozent).

Anzeige
Coronavirus: Immer informiert
Abonnieren Sie Updates für das Thema "Coronavirus" und wir benachrichtigen Sie bei neuen Entwicklungen

RND/fh

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen