Spanien meldet ersten Tag ohne Corona-Todesfall seit März

  • Spanien hat erstmals seit März keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus gemeldet.
  • Von Sonntag bis Montag hat es in Spanien 71 bestätigte Corona-Neuninfektionen gegeben.
  • Insgesamt verzeichnet das Land bislang knapp 240.000 Infizierte und über 27.000 Corona-Tote.
Anzeige
Anzeige

Madrid. Erstmals seit März hat es in Spanien innerhalb von 24 Stunden keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 gegeben. Von Sonntag bis Montag hat es 71 bestätigte Neuinfektionen gegeben, wie die Nachrichtenagentur “Associated Press” (AP) unter Berufung auf den Chef der Behörde für Gesundheitliche Notfälle berichtet. Die Zahlen seien “sehr, sehr ermutigend”.

Knapp 240.000 Infizierte und über 27.000 Corona-Tote in Spanien

Am 3. März hatte Spanien den ersten Corona-Todesfall im Land gemeldet. Der nächste folgte zwei Tage danach. Am 2. April erreichte die Zahl der neuen Corona-Todesfällen innerhalb von 24 Stunden einen Höhepunkt mit 950 Toten. Bislang sind in Spanien 27.127 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Knapp 240.000 Infektionen wurden nach offiziellen Angaben bestätigt. Spanien lockert allmählich die Corona-Maßnahmen, während die Zahl der neuen Corona-Fälle im Land zurückgeht.

RND/bk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen