Schon fast 1400 positive Corona-Ergebnisse an Teststationen in Bayern

  • Die Corona-Teststationen in Bayern sorgen weiterhin für Wirbel.
  • Wie der BR berichtet, sollen bereits etwa 1400 positive Tests gemeldet worden sein.
  • Jüngst hatte es massive Kritik an der Landesregierung um Markus Söder gegeben, weil zahlreiche Ergebnisse nicht bei den Getesteten angekommen waren.
Anzeige
Anzeige

München. Von 107 376 Corona-Tests an bayerischen Teststationen für Reiserückkehrer sind laut Bayerischem Rundfunk (BR) 1389 positiv. Das habe das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) mitgeteilt, berichtete der BR am Donnerstagabend. Datenstand sei der gestrige Mittwoch. Demnach haben sich an Autobahnraststätten an der A3, der A8 und der A93 insgesamt 72 104 Menschen auf Corona testen lassen. 1188 Ergebnisse seien positiv gewesen, rund 1,6 Prozent. An den Hauptbahnhöfen in München und Nürnberg seien 44 Menschen positiv getestet worden; von mehr als 6250 seien dort Abstriche genommen worden.

Die bayerische Landesregierung um CSU-Chef Markus Söder war in dieser Woche in die Kritik geraten, weil es massive Pannen bei der Auswertung der Corona-Tests gegeben hatte und 44.000 Urlauber bis Donnerstag auf ein Ergebnis warten mussten. Darunter waren auch etwa 900 Menschen, die positiv getestet worden waren - und nichts davon wussten.

Markus Söder hatte sich für die Panne entschuldigt, steht nun aber in der Kritik.

RND/dpa/mrz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen