• Startseite
  • Gesundheit
  • Russland: Neuer Tagesrekord bei Corona-Toten - kein Lockdown und kaum Geimpfte

Russland: Neuer Tagesrekord bei Corona-Todesfällen - der fünfte in einer Woche

  • 890 Menschen sind innerhalb eines Tages in Russland nach einer Corona-Infektion gestorben.
  • Das ist bereits der fünfte Tagesrekord innerhalb einer Woche - noch am Freitag waren 887 Tote gemeldet worden.
  • Auch die Infektionszahlen erreichen mit 25.769 neuen Fällen in 24 Stunden den zweithöchsten Wert in diesem Jahr.
Anzeige
Anzeige

Moskau. In Russland sind innerhalb von 24 Stunden 890 Menschen nachweislich nach einer Corona-Infektion gestorben. Das sei ein neuer Tagesrekord bei Todesfällen in Verbindung mit dem Virus, teilte die nationale Corona-Arbeitsgruppe am Sonntag mit. Erst am Freitag waren 887 Tote gemeldet worden. Es ist das fünfte Mal in einer Woche, dass die Zahl der Sterbefälle im Land einen neuen Höchststand erreichte.

Hohe Zahlen, kaum Geimpfte, aber kein Lockdown

Laut der Taskforce wurde mit 25.769 neuen Fällen binnen 24 Stunden zudem die zweithöchste Zahl von Neuinfektionen im laufenden Jahr verzeichnet. Pläne für einen Lockdown gebe es aber nicht, betonten Behördenvertreter. Maskenregeln wurden eingeführt, doch werden sie nicht konsequent durchgesetzt.

Anzeige

In der Pandemie hat Russland mit seinen rund 145 Millionen Einwohnern bisher rund 7,5 Millionen Ansteckungen und fast 210.000 Todesfälle gemeldet. Es wird jedoch von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen. Offiziellen Angaben zufolge haben erst 50 Millionen Menschen mindestens die erste von zumeist zwei notwendigen Impfungen bekommen. Das sind 34 Prozent der Bevölkerung. 146 Millionen Menschen leben in Russland.

RND/AP/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen