RKI-Chef: Kein Anlass für Impfpflicht gegen Coronavirus

  • Der Chef des Robert-Koch-Instituts Lothar Wieler lehnt eine Impfpflicht gegen das Coronavirus ab.
  • Er setzt stattdessen auf den gesunden Menschenverstand der Bürger.
  • Am Robert-Koch-Institut wurde bereits eine Arbeitsgruppe zur Impfstoff-Verteilung gegründet.
Anzeige
Anzeige

Schwerin. Der Chef des Robert Koch-Instituts (RKI) hat sich gegen eine Impfpflicht gegen das Coronavirus ausgesprochen. "Wir haben keinen Anlass, an eine Impfpflicht zu denken", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Samstag in Schwerin.

RKI gründet Impfstoff-Arbeitsgruppe

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Bürgerinnen und Bürger seien definitiv klug genug zu wissen, wenn es einen sicheren Impfstoff gebe, dass dieser ihre Gesundheit fördern würde.

Zum Thema Impfstoff sei vor einigen Wochen eine Arbeitsgruppe beim RKI gegründet worden. Diese würde sich damit befassen, sofern es einen Impfstoff gebe, welche Bevölkerungsgruppen wie geimpft werden könnten.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen