Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Omikron: Überstandene Corona-Infektion schützt offenbar schlecht vor neuer Variante

Eine überstandene Covid-19-Erkrankung schützt nach Einschätzung einer Wissenschaftlerin nicht vor einer Infektion mit der neuen Omikron-Variante. (Symbolbild)

Eine Genesung von einer vorherigen Corona-Infektion schützt nach Erkenntnissen von Forschenden offenbar schlechter vor einer Ansteckung mit der neuen Variante Omikron. Eine Wissenschaftlergruppe in Südafrika meldete nach dem Auftreten von Omikron einen Anstieg von erneuten Infektionen. Diesen habe es bei zwei vorherigen Varianten des Coronavirus, darunter Delta, nicht gegeben. Die vorläufigen Erkenntnisse wurden am Donnerstag im Internet veröffentlicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Forschenden gaben nicht an, welcher Anteil der erneuten Infektionen mit der Omikron-Variante in Verbindung stehe. Es wurde auch nicht mitgeteilt, ob es dabei eine schwerere Erkrankung gegeben habe. „Eine vorherige Infektion schützte einst vor Delta und jetzt mit Omikron scheint das nicht der Fall zu sein“, sagte die Wissenschaftlerin Anne von Gottberg von der Universität Witwatersrand in einem Briefing der Weltgesundheitsorganisation am Donnerstag.

Untersucht wurde nicht, welchen Schutz eine Impfung gegen die Ansteckung mit der neuen Variante liefert. „Wir glauben, dass Impfstoffe allerdings immer noch vor schwerer Erkrankung schützen werden“, sagte sie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Studie: Omikron wohl in der Lage, natürliche und impfstoffinduzierte Immunität zu überwinden

Die Studie deute darauf hin, dass Omikron in der Lage sein werde, die natürliche und wahrscheinlich auch die impfstoffinduzierte Immunität in erheblichem Maße zu überwinden, teilte der Medizinprofessor Paul Hunter von der University of East Anglia in einer Stellungnahme zu der Studie mit. Wie stark das geschehe, sei noch unklar, aber es sei zu bezweifeln, dass der Immunschutz vollständig überwunden werde.

Die Omikron-Variante war vor etwas mehr als einer Woche von Wissenschaftlern in Südafrika und Botsuana festgestellt worden. Sie ist inzwischen in zahlreichen Ländern aufgetreten.

RND/AP

Mehr aus Gesundheit

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.