• Startseite
  • Gesundheit
  • Mit bis zu einer Milliarde Impfungen: China will bis Mitte 2022 Herdenimmunität erreichen

Mit bis zu einer Milliarde Impfungen: China will bis Mitte 2022 Herdenimmunität erreichen

  • 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung in China sollen bis spätestens Mitte 2022 gegen das Coronavirus geimpft werden.
  • Damit solle Herdenimmunität erreicht werden, teilte der Leiter des Zentrums für Krankheitskontrolle mit.
  • Für die Impfung von 900 Millionen bis einer Milliarde Menschen stünden derzeit vier Vakzine zur Verfügung.
Anzeige
Anzeige

Peking. China will bis Ende diesen oder Mitte nächsten Jahres 70 bis 80 Prozent seiner Bevölkerung gegen das Coronavirus impfen und so die sogenannte Herdenimmunität erreichen. Der Leiter des Zentrums für Krankheitskontrolle, Gao Fu, sagte am Samstag im staatlichen Fernsehsender CGTN, für die Impfung von 900 Millionen bis einer Milliarde Menschen stünden derzeit vier Vakzine zur Verfügung. „Wir hoffen, dass China beim Erreichen der Herdenimmunität führend in der Welt sein kann“, sagte er.

Impfkampagne im Ländervergleich eher langsam

Anzeige

Bis Ende Februar wurden in China 52,5 Millionen Menschen geimpft. Die Impfkampagne lief bisher langsamer als in mehreren anderen Ländern wie den USA. China hat bisher schätzungsweise zehnmal mehr Impfstoffe ins Ausland geliefert, als im eigenen Land angewendet.

Anzeige

In China sind bisher vier im eigenen Land entwickelte Vakzine zugelassen, darunter zwei der staatlichen Unternehmen Sinopharm und Sinovac. 17 Impfstoffe sind derzeit Kandidaten für die klinische Erprobung.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen