Niedersachsen: Ministerin Reimann ruft verstärkt zum Homeoffice auf

  • Auch in Niedersachsen steigen die Corona-Infektionszahlen an.
  • Gesundheitsministerin Carola Reimann appelliert deshalb an Unternehmen, Homeoffice wieder stärker zu nutzen.
  • Die Zahl der Kontakte müsse begrenzt werden - die nächsten Wochen entscheiden über den Verlauf.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen ruft Niedersachsen Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) die Unternehmen auf, die Möglichkeit des Homeoffice wieder stärker zu nutzen. Die Zahlen der vergangenen Tage sprächen eine klare Sprache, sagte Reimann am Dienstag in Hannover. „Die Pandemie ist noch nicht bezwungen. Dabei werden die kommenden Wochen entscheidend sein, ob das Infektionsgeschehen unter Kontrolle bleibt. Deshalb ist es jetzt wichtig, die Zahl der Kontakte so weit wie möglich zu begrenzen.“

Gute Erfahrungen der letzten Monate nutzen

Corona habe dem Arbeiten im Homeoffice "einen richtigen Schub gegeben", betonte die Ministerin. "Und doch sehe ich, dass die Zahl an Pendlerinnen und Pendlern genauso wie der Beschäftigten, die wieder täglich in den Unternehmen sind, stetig zunimmt." Sie rufe daher alle Unternehmen auf, die guten Erfahrungen der letzten Monate mit der mobilen Arbeit weiter zu nutzen.

Kritische 50er Marke noch nicht erreicht

Anzeige

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland war Anfang Oktober zeitweise auf über 4.700 gestiegen. Für Niedersachsen meldete das Sozialministerium am Dienstag 263 neue Infektionen. Insgesamt haben sich seit dem Frühjahr 23.447 Menschen in Niedersachsen mit dem Virus angesteckt. Knapp 19.000 sind bereits wieder genesen, das sind mehr als 80 Prozent. 702 Menschen starben.

Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt im Landesdurchschnitt bei 24,6 pro 100.000 Einwohner. 305 Patienten werden in Kliniken behandelt, davon 41 Erwachsene auf der Intensivstation. 20 von ihnen müssen beatmet werden.

RND/epd

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen