• Startseite
  • Gesundheit
  • Großbritannien: Erstes Land mit mehr als 100.000 Corona-Todesfällen in Europa

Großbritannien: Zahl der Corona-Todesfälle übersteigt die 100.000er-Marke

  • Großbritannien hat am Dienstag einen traurigen Rekord aufgestellt.
  • Dort sind seit Beginn der Pandemie mehr als 100.000 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.
  • Es ist das erste Land in Europa, das hinsichtlich der Todesfälle die 100.000er-Marke überschreitet.
Anzeige
Anzeige

London. Die Zahl nachgewiesener Todesfälle mit dem Coronavirus ist in Großbritannien auf mehr als 100.000 gestiegen. Das britische Gesundheitsministerium teilte am Dienstag mit, dass 100.162 Menschen nach einem positiven Testergebnis gestorben seien.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Gesamttodesopferzahl wahrscheinlich noch höher

Anzeige

Großbritannien ist das erste Land in Europa und das fünfte Land weltweit, das mehr als 100.000 Corona-Todesfälle zu beklagen hat. Die anderen vier Länder sind die USA, Brasilien, Indien und Mexiko.

Anzeige

Die offizielle britische Zählung berücksichtigt Todesfälle, die sich innerhalb von 28 Tagen nach einem positiven Coronavirus-Test bei den Personen ereigneten. Die Gesamttodesopferzahl ist wahrscheinlich noch höher. Britischen Statistikbehörden zufolge sind mehr als 108.000 Todesfälle registriert worden, bei denen Covid-19 angegeben worden sei.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen