• Startseite
  • Gesundheit
  • Britische Gesundheits­behörde: Delta­variante wohl um 60 Prozent ansteckender als Alpha

Britische Gesundheits­behörde: Delta­variante wohl um 60 Prozent ansteckender als Alpha

  • In Großbritannien breitet sich die zuerst in Indien entdeckte Coronavirus-Variante Delta weiter aus.
  • Der Gesundheits­behörde Public Health England zufolge ist sie rund 60 Prozent ansteckender als der Alphatyp.
  • Delta sorgt inzwischen für rund neun von zehn Corona-Infektionen im Land.
Anzeige
Anzeige

London. Die zunächst in Indien entdeckte Corona-Variante Delta ist Analysen zufolge wesentlich ansteckender als der in Großbritannien entdeckte Alphatyp. Das Risiko, die Menschen im eigenen Haushalt anzustecken, sei bei Delta schätzungsweise 60 Prozent höher als bei Alpha, teilte die englische Gesundheitsbehörde Public Health England am Freitag mit.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise ‒ jeden Donnerstag.

Vollständig Geimpfte sind vor Virusvariante gut geschützt

Anzeige

Außerdem soll sich Delta stärker als andere Varianten der Schutzwirkung der Impfstoffe entziehen können. Das gelte vor allem nach nur einer Impfdosis. Vollständig Geimpfte seien jedoch sehr gut vor der Deltavariante, auch B.1.617.2 genannt, geschützt.

Anzeige

Die Deltavariante sorgt im Vereinigten Königreich derzeit offiziellen Angaben zufolge für rund neun von zehn Corona-Infektionen. Sie ließ die lange Zeit sehr niedrige Sieben-Tage-Inzidenz auf zuletzt knapp 52 ansteigen und könnte die geplanten weiteren Corona-Lockerungen gefährden. Die Bundesregierung hat Großbritannien wegen der Mutante wieder als Virusvariantengebiet mit extrem strengen Einreise- und Quarantäneregeln eingestuft.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen