Er war noch Karneval feiern: Bundeswehr-Soldat an Coronavirus erkrankt

  • Auch bei der Bundeswehr gibt es einen Coronavirus-Erkrankten.
  • Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist ein Soldat aus Koblenz erkrankt, die Infektion sei mittlerweile bestätigt.
  • Zuvor soll der Mann noch Karneval gefeiert haben.
Anzeige
Anzeige

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat sich ein Bundeswehrsoldat möglicherweise bei einer Karnevalsfeier mit dem Coronavirus angesteckt. Die Infektion sei mittlerweile durch einen Test bestätigt worden, schreibt die Bild weiter.

Bundeswehrstützpunkt abgeriegelt

Demnach könnte sich der erkrankte Soldat bei einer Karnevalsveranstaltung angesteckt haben. Bei dieser habe er Kontakt zu einem Infizierten aus Nordrhein-Westfalen gehabt – und der schwebe mittlerweile in Lebensgefahr. Er soll an einer Vorerkrankung leiden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Behörden wollen zeitnah weitere Informationen veröffentlichen. Zwischenzeitlich ist laut Bild auch der Bundeswehrstützpunkt in Köln-Wahn abgeriegelt worden. Einem Schreiben der dort stationierten Flugbereitschaft zufolge durfte weder neues Personal den Stützpunkt betreten noch durfte jemand die Einrichtung verlassen.

Anzeige

Seit gestern sind in Deutschland mehrere neue Corona-Fälle entdeckt worden. Jüngst meldete Baden-Württemberg eine weitere Infektion zusätzlich zu mehreren bekannten – offenbar ist bei dem neuen Fall unklar, wie sich der Betroffene angesteckt hat. Der 32-Jährige aus dem Landkreis Rottweil sei aus dem Risikogebiet in Italien eingereist und habe keine Verbindungen zu den bislang gemeldeten drei Patienten im Südwesten, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Stuttgart mit.

Video
Coronavirus: Wie kann ich mich schützen?
1:32 min
Die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen, um sich gegen das Coronavirus zu schützen.  © RND

RND/dpa/hö

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen