Energiekekse nach Hildegard von Bingen

  • Starke Nerven, hohe Konzentration, Energie und gute Stimmung, gesundes Blut – wer wünscht sich das nicht?
  • Hildegard von Bingen hat mit ihrem Keksrezept für Energiekekse etwas entwickelt, das genau diese Eigenschaften im Körper fördert.
  • Dieses Heilmittel mit vielen Gewürzen ist lecker, gesund und schnell gebacken.
Ina Funk-Flügel/RND
|
Anzeige
Anzeige

„Iss diese oft und alle Bitternisse deines Herzens und deiner Gedanken versinken, dein Herz und deine verstockten Gedanken weiten sich, dein Denken wird froh …; es gibt guten Saft deinem Blut und macht dich stark“, hat die kräuterkundige Äbtissin Hildegard von Bingen einst geschrieben.

Kinder können von ihren Keksen täglich maximal zwei naschen, Erwachsene bis zu fünf. Kleinkinder sollten verzichten. Ebenso Schwangere, da die enthaltende Muskatnuss menstruationsfördernd wirkt. Da die Kekse eine große Menge Muskatnuss enthalten, kann ein übermäßiger Verzehr Kopfschmerzen, Schwindelanfälle, Wahrnehmungsstörungen und Übelkeit verursachen.

Zutaten: 400 g Dinkelvollkornmehl, 250 g Butter, 150 g Rohrzucker, 200 g gemahlen Mandeln, 2 Eier, 20 g Muskat, 20 g Zimt, 5 g Nelken, etwas Salz, Wasser nach Bedarf

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zubereitung: Alle Zutaten miteinander zu einem Teig verkneten und in eine drei Zentimeter dicke Rolle formen. Den Teig für 30 Minuten kühl stellen. Dann den Teig in drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und bei 180 bis 200 Grad für zehn Minuten backen.

Video
Energiekekse nach Hildegard von Bingen
1:36 min
Starke Nerven, hohe Konzentration, Energie und gute Stimmung – genau das fördern die Kekse nach Hildegard von Bingen.  © Ina Funk-Flügel/RND/RND
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen