Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Mittel, um Durchfall zu behandeln

Zu viel Alkohol getrunken: Hilft Elotrans wirklich gegen einen Kater?

Erst mit Alkohol feiern, dann Elektrolytlösung schlucken? Das machen offenbar immer mehr junge Menschen.

Erst mit Alkohol feiern, dann Elektrolytlösung schlucken? Das machen offenbar immer mehr junge Menschen.

Der Coolnessfaktor von Elotrans sollte eigentlich gering sein. Denn das Mittel ist dafür da, den Elektrolyt­haushalt nach schlimmem Durchfall wieder aufzufüllen. Trotzdem preisen Influencerinnen und Influencer auf verschiedenen Social-Media-Plattformen aktuell an, wie gut ihnen das Präparat helfe. Aber nicht gegen Durchfall, sondern gegen Kopfschmerzen, Übelkeit und andere Katersymptome nach einer durchzechten Nacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei Instagram hat Hersteller Stada dem Mittel sogar einen eigenen, verifizierten Account eingerichtet. Dort teilt das Unternehmen Memes, die indirekt mit dem Umstand spielen, dass immer mehr junge Erwachsene Elotrans zweckentfremden. „Elotrans ist für Durchfall“ steht etwa unter einem Bild eines plüschigen Tieres, das eine verwirrte Geste macht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Dem Account folgen mehr als 12.000 Menschen. Ähnliche Instagram-Seiten für fiebersenkende Arzneien oder Mittel gegen Allergien sucht man vergeblich. Als offizielle Begründung für den Elotrans-Kanal bei Instagram nennt das Unternehmen gegenüber dem „Spiegel“, es wolle einen offenen Umgang mit dem unangenehmen Thema Durchfall schaffen. Inoffiziell dürfte wohl auch das Heilmittelwerbegesetz eine Rolle spielen. Denn als Mittel gegen den Alkoholkater ist Elotrans nicht zugelassen – und darf auch nicht als solches beworben werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Elotrans fehlt denen, die es wirklich brauchen

Im August vor einem Jahr verzeichnete Google rund 60.000 Suchanfragen zu Elotrans. Ein Jahr später waren es monatlich etwa zehnmal so viele. Die Popularität des Mittels führt allerdings zu einem Problem. In vielen Apotheken ist es nicht mehr vorrätig. Die Folge: Wer unter Durchfall leidet, geht mancherorts leer aus. Was steckt in der Elektrolytlösung, wie wirkt das Mittel – und hilft es wirklich gegen einen Kater?

Was ist Elotrans?

Dabei handelt es sich um eine Glukose-Elektrolyt-Mischung. Darin enthalten sind laut Packungsbeilage: D‑Glukose (also Traubenzucker), Natriumchlorid, Natriumcitrat und Kaliumchlorid.

Das Präparat gibt es in Pulverform. Aus diesem wird eine Lösung angerührt. Ähnliche Mittel tragen die Namen Oralpädon oder Saltadol. Solche Arzneimittel seien für Menschen gedacht, die akut unter Durchfall leiden, oder für die persönliche Reiseapotheke, erklärt die „Deutsche Apotheker Zeitung“ (DAZ) – und nicht für Menschen, die die Auswirkungen einer durchzechten Nacht kurieren wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Wie schadet Alkohol dem Körper?

In Deutschland gehört Alkohol fast schon selbstverständlich dazu, auch wenn durchaus bekannt ist, was er im Körper anrichtet.

Wie wirkt Elotrans?

Wer Durchfall hat, verliert in kurzer Zeit viel Wasser und Elektrolyte. Die Inhaltsstoffe von Elotrans und ähnlichen Mitteln füllen den Elektrolythaushalt wieder auf und helfen dem Körper so bei der Regeneration. „Elotrans ist ein Arzneimittel zur oralen Behandlung eines Flüssigkeitsmangels (Dehydratation) durch Ausgleich der Salz- und Wasserverluste“, steht in der Packungsbeilage.

Bei Menschen, deren Nieren normal funktionieren, „treten im Allgemeinen keine Vergiftungen und Überdosierungen auf“. Als mögliche Nebenwirkungen listet die Packungsbeilage Übelkeit und Erbrechen.

Beugt Elotrans dem Kater vor, wenn man zu viel Alkohol getrunken hat?

Alkohol führt dazu, dass Menschen vermehrt Wasser ausscheiden – und damit auch viele Elektrolyte. Der Körper dehydriert. So kommt es zu Symptomen wie Kopfweh, Schwindel und Abgeschlagenheit am Morgen nach der Party.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Influencerinnen und Influencer empfehlen, Elotrans oder ähnliche Produkte nach dem Trinken von viel Alkohol und vor dem Schlafengehen einzunehmen, um die Elektrolyte wieder aufzufüllen. Das soll die negativen Folgen einer durchzechten Nacht abmildern – und den Kater mit Kopfweh und Übelkeit gar nicht erst aufkommen lassen. „Das wird zumindest in den sozialen Medien behauptet“, kritisiert die „DAZ“.

Grundsätzlich gilt: Es gibt kein Mittel, um Alkohol im Körper schneller oder besser abzubauen. „Die Leber baut – gemeinsam mit Haut und Lunge – etwa 0,1 bis 0,2 Promille pro Stunde ab“, erklärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Mit Schmerztabletten, dem Trinken von Wasser oder der Zufuhr von Mineralien durch Präparate wie Elotrans ließen sich Kopfschmerzen und Co. nur etwas lindern. Die BZgA rät stattdessen dazu, Alkohol nicht oder nur in kleinen Mengen zu konsumieren und schon während der Party immer wieder ein Glas Wasser zu trinken: „Schließlich ist Dehydrierung (also Wassermangel) der Hauptgrund für einen Kater.“

Lässt sich eine Elektrolytlösung auch selbst machen?

„Sind Fertigarzneimittel wie Elotrans und Oral­pädon zur Behandlung von Durchfallerkrankungen nicht erhältlich, können in der Apotheke entsprechende Arzneimittel auch hergestellt werden“, erklärt die „DAZ“ und teilt auf ihrer Website drei Rezepte für Apothekerinnen und Apotheker.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Online lassen sich zudem viele DIY-Rezepte für Elektrolytlösungen finden. Sie enthalten in der Regel Frucht­saft, Mineralwasser, Zucker und Salz. Wer unter Durchfall leidet, sollte aber vielleicht besser jemanden ein Mittel aus der Apotheke besorgen lassen oder in Absprache mit Hausärztin oder Hausarzt nach einer Alter­native suchen.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen