Erster deutscher Coronavirus-Patient aus Isolation entlassen

  • Bayern meldete vor rund zwei Wochen den ersten in Deutschland an der Lungenkrankheit Covid-19 Erkankten.
  • Der Mann hatte sich in der Firma Webasto bei einer Kollegin aus China angesteckt.
  • Nun ist die Isolationszeit in der Klinik Schwabing vorbei.
Anzeige
Anzeige

München. Der erste von 14 Coronavirus-Patienten in Bayern ist aus der Klinik entlassen worden. Die Person sei wieder vollständig gesund und nicht mehr ansteckend, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstag mit. Alle vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in enger Abstimmung mit den behandelnden Ärzten und einem wissenschaftlichen Expertengremium diskutierten Entlassungskriterien seien erfüllt, dazu zählten mehrere negative Tests auf das Virus Sars-CoV-2.

Alle in der München Klinik Schwabing zur klinischen Überwachung mit entsprechender Isolation verbleibenden acht Patienten sind klinisch stabil und blicken auf Grundlage der neuen Kriterien ebenfalls einer absehbaren Entlassung entgegen. Weitere Infizierte Patienten werden in Trostberg behandelt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen