Corona-Umfrage: Mehrheit steht weiteren Lockerungen kritisch gegenüber

  • In vielen Bundesländern öffnen derzeit Gaststätten, Kosmetiksalons und Hotels wieder.
  • Mit den teilweise plötzlichen Lockerungen fühlt sich aber nicht jeder Bürger wohl, wie eine aktuelle Umfrage zeigt.
  • Laut ARD-Erhebung sprechen sich 56 Prozent für die Beibehaltung der aktuell bestehenden Einschränkungen aus.
Anzeige
Anzeige

Köln. Mehr als die Hälfte der Deutschen (56 Prozent) spricht sich für die Beibehaltung der aktuell bestehenden Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie aus. Damit steht jeder zweite Wahlberechtigte weiteren Lockerungen kritisch gegenüber, wie eine am Donnerstag in Köln veröffentlichte ARD-Erhebung ergab.

Kritik an Lockerungen und Fortsetzung der Bundesliga

40 Prozent befürworten dagegen, wenn Maßnahmen weiter gelockert werden. Das Umfrageinstitut Infratest dimap befragte für den „Deutschlandtrend” im ARD-„Morgenmagazin" am Dienstag und Mittwoch dieser Woche 1.074 Wahlberechtigte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zudem hält eine Mehrheit der Deutschen die Fortsetzung der Fußball-Bundesliga ab Samstag für falsch. Jeder zweite Befragte (56 Prozent) kritisiert die Wiederaufnahme der Spiele. Etwa jeder Dritte (31 Prozent) plädiert für die vorgesehene Wiederaufnahme der Saison mit sogenannten Geisterspielen ohne Publikum.

RND/epd

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen