• Startseite
  • Gesundheit
  • Corona-Tote in Frankreich: Französisches Gesundheitsministerium korrigiert Wert nach unten - 90 Opfer weniger als angenommen

Frankreich korrigiert Zahl der Corona-Toten leicht nach unten

  • Das französische Gesundheitsministerium hat am Dienstag die Zahl der am Coronavirus verstorbenen Personen nach unten korrigiert.
  • Es hat rund 90 Todesopfer weniger gegeben als bisher angenommen.
  • Die Korrektur sei laut den Behörden auf die Übermittlung der Daten zurückzuführen.
Anzeige
Anzeige

Paris. Die französischen Gesundheitsbehörden haben die Zahl der Toten in Folge einer Infektion mit dem Coronavirus leicht nach unten korrigiert. 28.022 Infizierte seien bisher gestorben, teilte die Gesundheitsagentur am Dienstagabend auf ihrer Webseite mit.

Korrekturen werden häufig nach dem Wochenende vorgenommen

Am Sonntag hatte das Gesundheitsministerium 28.108 Tote vermeldet. Der Unterschied basiere auf Anpassungen bei übermittelten Daten aus Alten- und sozialen Pflegeheimen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Die Zahlen waren bereits zuvor manchmal nachträglich angepasst worden, vor allem nach einem Wochenende.

Anzeige

Gesundheitsdirektor Jérôme Salomon hatte am Dienstag nicht wie sonst üblich die Gesamtzahl der Todesfälle bei einer Pressekonferenz mitgeteilt. 1894 Patientinnen und Patienten wurden Salomon zufolge noch in Intensivstationen behandelt. Er betonte, dass sich die Menschen beim geringsten Verdacht einer Infektion testen lassen sollten. Die Epidemie sei mit den Lockerungen der Coronavirus-Ausgangsbeschränkungen nicht verschwunden, betonte der Gesundheitsminister.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen