• Startseite
  • Gesundheit
  • Corona-Tests: Rund ein Drittel weniger Labortests, dafür mehr positive Ergebnisse

Corona-Tests: Rund ein Drittel weniger Labortests, dafür mehr positive Ergebnisse

  • In der Weihnachtswoche wurden deutlich weniger PCR-Tests auf das Coronavirus durchgeführt, als noch in den Wochen zuvor.
  • Rund ein Drittel weniger Tests werteten die Labore aus, gleichzeitig stieg der Anteil positiver Corona-Tests.
  • Zudem ließen sich mehr Menschen mit Schnelltests testen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. In der Weihnachtswoche ist die Zahl der Labortests auf das Coronavirus in Deutschland nach Verbandsdaten eingebrochen. Knapp 976.200 sogenannte PCR-Tests seien vom 21. bis 27. Dezember durchgeführt worden, teilte der Verein Akkreditierte Labore in der Medizin (ALM) am Dienstag in Berlin mit und berief sich auf Angaben von 169 Laboren bundesweit. In der Woche zuvor seien es noch rund 1,47 Millionen solche Tests gewesen. Der Anteil positiver Tests stieg nun auf 13,2 Prozent (Vorwoche 11,8 Prozent).

Die Labore hätten ihre Kapazitäten auch über die Feiertage auf dem üblichen Wochenendniveau verfügbar gehalten, betonte der Verband. Diese seien aber deutlich weniger in Anspruch genommen worden. Begründet wurde dies mit weniger Abstrich-Entnahmen und mit Schnelltestangeboten, die kurz vor Weihnachten noch verstärkt genutzt worden seien. Schnelltest-Befunde hätten nur eine Gültigkeit von Stunden, mahnte der Verband und rief zum Einhalten der Regeln zur Viruseindämmung auf.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen