Corona-Tests beim Fleischkonzern Tönnies sind negativ

  • Nach der Massentestung im Fleischbetrieb Tönnies liegen erste Ergebnisse vor.
  • Die bisherigen 570 Abstriche sind alle negativ.
  • Insgesamt sollen rund 2500 Mitarbeiter freiwillig auf das Coronavirus getestet werden.
Anzeige
Anzeige

Weißenfels. Nach groß angelegten Corona-Tests bei der Belegschaft des Fleischkonzerns Tönnies in Weißenfels sind die ersten Ergebnisse negativ. Das betreffe alle der rund 570 Abstriche, die Donnerstag und Freitag genommen worden seien, teilte der Burgenlandkreis am Samstag mit.

2500 freiwillige Tests geplant

“Dass die ersten Testergebnisse negativ sind, ist ein erfreuliches Zeichen. Es bleibt zu hoffen, dass die Testbereitschaft nicht erlahmt und weiterhin möglichst viele Mitarbeiter getestet werden”, teilte Landrat Götz Ulrich (CDU) mit. Insgesamt sollen rund 2500 Menschen freiwillig getestet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In mehreren Schlachtbetrieben – etwa im westfälischen Coesfeld und im schleswig-holsteinischen Bad Bramstedt – waren Corona-Infektionen bei einer Vielzahl von Beschäftigten festgestellt worden.

Anzeige
Coronavirus: Immer informiert
Abonnieren Sie Updates für das Thema "Coronavirus" und wir benachrichtigen Sie bei neuen Entwicklungen

Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) hatte daraufhin angekündigt, auch die Belegschaft von großen Schlachtbetrieben in Sachsen-Anhalt durchzutesten. Im Fokus stehen dabei zunächst die drei Standorte von Tönnies in Weißenfels.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen