• Startseite
  • Gesundheit
  • Corona-Risiko im Job: Beschäftigte in Lebensmittelindustrie und Landwirtschaft besonders gefährdet

Virologin Ciesek: Männer sind in der Corona-Pandemie stärker gefährdet

  • Die Virologin Sandra Ciesek erklärt in ihrem Corona-Podcast, dass Männer in der Corona-Pandemie stärker gefährdet sind.
  • Außerdem spricht sich dafür aus, Beschäftigte bestimmter Berufsgruppen gezielter gegen Corona zu schützen.
  • Eine Studie aus den USA habe gezeigt, dass etwa Mitarbeiter aus der Lebensmittelindustrie und der Landwirtschaft ein höheres Corona-Risiko haben.
Anzeige
Anzeige

Frankfurt/Hamburg. Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek erklärt am Dienstag in ihrem NDR-Podcast „Das Coronavirus-Update“, dass Männer ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf und eine höhere Sterblichkeit bei einer Coronavirus-Infektion haben. „In Deutschland fällt das vor allem im mittleren Alter zwischen 40 und 69 auf: dass in der Altersgruppe ungefähr doppelt so viele Männer an der Erkrankung gestorben sind“, sagt Ciesek.

Die Virologin berichtet von einer Analyse, die in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ publiziert wurde und aus der klar werde, dass die Wahrscheinlichkeit, bei einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden zu müssen, bei Männern 20 Prozent höher sei. „Man hat noch mal gezeigt, dass Männer und Frauen gleich oft infiziert sind, aber die Mortalität um ein bis zwei Drittel bei Männern höher ist“, sagt Ciesek.

Die Pandemie und wir. Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.
Anzeige

Die Gründe dafür könnten etwa in der unterschiedlichen Lebensweise bei Männern und Frauen liegen. Statistisch gesehen rauchen Männer häufiger und trinken öfter Alkohol - was bei einer Corona-Infektion als Risikofaktor gewertet wird. Das Immunsystem von Frauen ist laut Ciesek hormonell und genetisch außerdem bedingt besser. „Frauen entwickeln insgesamt stärkere Immunantworten auf Virusinfektionen als Männer“, erklärt die Medizinerin. Etwa nach Impfungen könnte sich die Immunantwort daher geschlechterabhängig unterscheiden.

Hohes Risiko für Mitarbeiter der Landwirtschaft

Anzeige

Sandra Ciesek warnt in ihrem Podcast ebenfalls, dass nicht nur Ältere oder Menschen mit Vorerkrankungen gezielt vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus geschützt werden sollten, sondern auch Angehörige bestimmter Berufsgruppen. Die Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt verwies dafür auf eine Preprint-Studie aus San Francisco.

Wissenschaftler hatten dafür die Daten von mehr als 10.000 an Covid-19 Verstorbener aus Kalifornien im berufstätigen Alter nach Beruf und Ethnie durchsucht. Das höchste Risiko für einen schweren Infektionsverlauf hatten Mitarbeiter der Lebensmittelindustrie und der Landwirtschaft. Danach folgten Transport und Logistik, Baugewerbe und Fabriken. Von der ethnischen Zugehörigkeit her hatten Latinos das höchste Risiko.

Anzeige

Gute Konzepte und Teststrategien

Auch in Deutschland habe man große Ausbrüche in solchen Berufen gesehen, sagte Ciesek. Dort arbeiteten oft Menschen, die extra für diese Arbeiten nach Deutschland kämen und hier zum Teil in Gruppenunterkünften lebten. „Das zeigt noch mal, wie wichtig es ist, dass es für diese Berufsgruppen gute Konzepte gibt, auch gute Teststrategien“, sagte Ciesek. Wichtig sei auch, „dass man gut aufklärt, dass die Impfquote in diesen Berufen nicht zu niedrig ist, um das Infektionsgeschehen effizient eindämmen zu können“.

Der Techniker Krankenkasse (TK) zufolge wurden in Deutschland Menschen in Pflegeberufen und Erzieherinnen am häufigsten wegen Covid-19 krankgeschrieben. Das geht aus vorab ausgewerteten Daten zum TK-Gesundheitsreport 2021 hervor, der im Juni erscheinen soll. Todesfälle waren in diesen Daten nicht ermittelt worden.

RND/dpa/hb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen