Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Für höhere Impfquote: US-Chefepidemiologe Fauci empfiehlt Impfpflicht im Inlandsflugverkehr

Der US-Chefepidemiologe Anthony Fauci rät zu einer Impfpflicht im Inlandsflugverkehr.

Washington.US-Präsident Joe Bidens wissenschaftlicher Chefberater in der Corona-Pandemie hat eine Impfpflicht im Inlandsflugverkehr empfohlen, um die Impfquote zu erhöhen. „Wenn man Impfung zu einer Voraussetzung macht, ist das ein weiterer Anreiz, mehr Menschen geimpft zu bekommen“, sagte Anthony Fauci dem Nachrichtensender MSNBC. „Wenn sie das mit Inlandsflügen machen wollen, ist das denke ich etwas, was ernsthaft in Betracht gezogen werden sollte.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Keine Impfpflicht für US-Bürger auf Flügen

Es ist aber auch etwas, was Bidens Regierung bislang vermieden hat. Ausländische Flugreisende müssen bei der Einreise einen Impfnachweis vorlegen, US-Bürgerinnen und Bürger und Personen mit ständigem Wohnsitz in den USA aber nicht. Bundesvorschriften verlangen für Inlandsreisende in den USA auch keinen negativen Coronatest. Hawaii verlangt einen Test- oder Impfnachweis, um eine Quarantäne zu vermeiden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Weihnachtsreiseverkehr hat es in den USA durch Corona-Infektionen von Flugpersonal und Stürme mehr als 4000 Flugausfälle seit Heiligabend gegeben, errechnete die Flugdaten-Webseite Flightaware.

US-Gesundheitsbehörde ändert Quarantäne-Empfehlung

Die Branche hat schon das ganze Jahr über mit fehlendem Personal zu kämpfen, das vielerorts zu Beginn der Pandemie eingespart wurde. Dadurch, dass sich die Omikron-Variante so rasant ausbreitet, ist die schiere Zahl der Infizierten und deren Kontaktpersonen so groß, dass neben dem Flugverkehr unter anderem auch die medizinische Versorgung beeinträchtigt sind.

Die US-Gesundheitsbehörde CDC änderte am Montag auch mit Blick darauf ihre Empfehlung, wie lange man nach einer Corona-Infektion in Isolation sein soll. Statt zehn sind es nunmehr nur noch fünf Tage. Auch die Quarantäne für Erstkontakte wurde verkürzt. Die Fluggesellschaften hatten in den vergangenen Tagen vehement eine solche Verkürzung gefordert.

RND/AP

Mehr aus Gesundheit

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.