Impfstart in Deutschland: Bereits 18.454 Menschen gegen Covid-19 geimpft

  • Am Sonntag haben bundesweit die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen
  • Laut ersten Daten des Robert-Koch-Instituts haben sich bereits mehr als 18.000 Menschen mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer impfen lassen.
  • Aus Hessen wurden bislang noch keine Zahlen übermittelt.
Michèle Förster
|
Anzeige
Anzeige

In Deutschland haben die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen. Bis Sonntagabend ließen sich bereits 18.454 Menschen mit dem in der EU zugelassenen Vakzin von Biontech/Pfizer impfen, wie das Robert-Koch-Institut mitteilte (Datenstand 28.12.2020, 8 Uhr). In den RKI-Daten fehlen allerdings Daten aus Hessen. Wie viele Menschen dort bereits geimpft wurden, war am Montag unklar. Die Zahl der verabreichten Dosen werde zwar erfasst, müsse aber noch geprüft werden, teilte das hessische Innenministerium mit.

Sachsen-Anhalt startete bereits Samstag

Der Impfstoff war bereits am Samstag in den Bundesländern angekommen. Einzig Sachsen-Anhalt wollte mit dem Impfstart nicht warten. Bereits am Abend wurde eine 101-jährige Seniorin in einem Pflegeheim in Halberstadt mit dem Biontech/Pfizer-Vakzin geimpft. Im Anschluss bekamen weitere 147 Heimbewohner sowie Pflegekräfte ihre ersten Impfdosen.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Die Daten werden laut RKI täglich von autorisiertem Personal der Impfzentren und mobilen Impfteams an die Bundesbehörde übermittelt. Zuerst erhalten Menschen über 80 Jahre sowie das Personal in Kliniken, Corona-Stationen und in der Altenpflege Zugang zur Impfung. Diese Risikogruppe umfasst laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) des RKI rund 8,6 Millionen Menschen.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen