Corona-Impfung in Deutschland: Rund 20 Prozent inzwischen mindestens einmal geimpft

  • In Deutschland sind rund 17 Millionen Menschen mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft worden.
  • Rund 6,7 Prozent der Gesamtbevölkerung sind vollständig geimpft.
  • Für mehr Tempo bei den Impfungen sollen ab Juni auch Betriebsärzte in die Impfungen eingebunden werden.
Anzeige
Anzeige

In Deutschland haben inzwischen 16.795.784 Menschen mindestens eine Impf­dosis erhalten (Stand 19. April). Damit sind nun rund 20 Prozent der Gesamtbevölkerung mindestens einmal gegen Covid-19 geimpft, wie Zahlen des Robert Koch-Instituts zeigen. Rund 6,7 Prozent der Gesamtbevölkerung sind vollständig geimpft – das sind 5.582.992 Personen. Die Impfkampagne in Deutschland läuft seit 116 Tagen.

Laut dem Covid-19-Impfdashboard wurden am 19. April 381.095 Impfdosen verabreicht. 57.895 davon waren für eine Zweitimpfung.

Anzeige

Auch Betriebsärzte sollen ab Juni impfen

Für mehr Tempo bei den Corona-Impfungen sollen neben Zehntausenden Hausarztpraxen ab Juni auch Betriebsärzte eingebunden werden. „Wie angekündigt, gewinnt die Impfkampagne im zweiten Quartal deutlich an Geschwindigkeit“, hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag mit Blick auf Lieferzusagen der Hersteller Biontech und Moderna gesagt. Dazu kämen Dosen von Astrazeneca und Johnson & Johnson. Arztpraxen und Länder erhielten so mehr Planungssicherheit für Mai und Juni. „Und das ermöglicht uns, bereits im Juni auch die Betriebsärzte in die Impfkampagne zu integrieren.“ Bund und Länder planen für die nächste Woche außerdem erneut einen Impfgipfel.

Neben den regionalen Impfzentren der Länder impfen seit kurz nach Ostern auch Hausärzte mit und haben zu einem deutlichen Anstieg der Impfungen beigetragen. In dieser Woche beteiligen sich nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) 55.000 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte an Impfungen – rund 20.000 mehr als beim Start.

Anzeige
Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

USA: 50,4 Prozent der Erwachsenen mindestens einmal geimpft

In den USA haben nach Angaben der Gesundheitsbehörde CDC mehr als die Hälfte aller Erwachsenen mindestens eine Impfdosis erhalten. 50,4 Prozent der Erwachsenen – rund 130 Millionen Menschen – wurde bis Sonntag mindestens eine Dosis verabreicht, wie aus CDC-Statistiken hervorging. Vollständig geimpft ist demnach bereits fast jeder dritte Erwachsene. In der besonders gefährdeten Altersgruppe ab 65 Jahren haben 81 Prozent eine erste Dosis erhalten, rund zwei Drittel sind vollständig geimpft.

RND/asu/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen