• Startseite
  • Gesundheit
  • Corona-Impfung gegen Omikron? Impfstoffe laut Moderna-Chef wohl weniger wirksam

Moderna-Chef: Corona-Impfstoffe bei Omikron wahrscheinlich weniger wirksam

  • Der Chef des US-Pharmakonzerns Moderna, Stephane Bancel, geht davon aus, dass die Corona-Impfstoffe bei der Omikron-Variante weniger wirksam sind.
  • Laut Bancel werde man noch verschiedene Daten abwarten müssen, der Moderna-Chef rechnet aber mit einem erheblichen Rückgang.
  • Bislang ist nicht klar, wie gefährlich die Omikron-Variante ist.
Anzeige
Anzeige

Der Chef des US-Pharmakonzerns Moderna, Stephane Bancel, rechnet damit, dass die gegenwärtigen Corona-Impfstoffe wahrscheinlich nicht so wirksam gegen die neue Omikron-Variante sein dürften wie gegen die bislang dominierende Virusvariante Delta.

Verschiedene Daten abwarten

Von einer Wirksamkeit wie bei der Delta-Variante gehe er derzeit nicht aus, sagt Bancel der „Financial Times“. „Ich denke, es wird ein erheblicher Rückgang sein. Ich weiß nur nicht, wie viel, weil wir die Daten abwarten müssen. Aber alle Wissenschaftler, mit denen ich gesprochen habe, sind der Meinung: ,Das wird nicht gut sein‘.“

Anzeige
Video
WHO: Omikron stellt sehr hohes globales Risiko dar
1:49 min
Nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation geht von der neuen Corona-Variante weltweit ein sehr hohes Risiko aus.  © Reuters

Bislang ist nicht klar, wie gefährlich die Omikron-Variante wirklich ist, lesen Sie hier, was die Mutation im besten und im schlimmsten Fall für uns bedeuten könnte.

RND/Reuters

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen