Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Impfstoff für Jugendliche: Neue Daten zur Sicherheit von Biontech-Vakzin

Die Unternehmen Biontech und Pfizer teilen mit, dass neue Daten die Sicherheit ihres Corona-Impfstoffes bei Jugendlichen bestätigt hätten.

Biontech und Pfizer haben weitere Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit ihrer Covid-19-Impfung bei Jugendlichen von zwölf bis 15 Jahren gesammelt. Das Nebenwirkungsprofil des Impfstoffs entsprach demnach im Allgemeinen den bisherigen klinischen Sicherheitsdaten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Daten sollen Marktzulassung unterstützen

In der Nachbeobachtungszeit von mindestens sechs Monaten nach Erhalt der zweiten Impfdosis hätten keine ernsthaften Sicherheitsbedenken festgestellt werden können, teilten die Unternehmen am Montag mit. Die Wirksamkeit von 100 Prozent vor einer Covid-19-Erkrankung wurde bestätigt. „Diese zusätzlichen Daten geben weiteres Vertrauen in das Sicherheits- und Wirksamkeitsprofil unseres Impfstoffs bei Jugendlichen“, sagte Pfizer-Chef Albert Bourla.

Impfforscher Sander: Booster-Impfung senkt Covid-Risiko drastisch

Leif Erik Sander, Lungenarzt und Impfstoffforscher an der Berliner Charité, hebt die Bedeutung der Corona-Auffrischungsimpfung hervor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Daten sollen die geplanten Anträge für eine vollständige Marktzulassung des Impfstoffs in dieser Altersgruppe in den USA und auch weltweit unterstützen. Im Mai erhielt das Vakzin des Mainzer Biotechunternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer in den USA eine Notfallzulassung und in der Europäische Union eine bedingte Marktzulassung zum Einsatz bei 12- bis 15-Jährigen.

RND/Reuters

Mehr aus Gesundheit

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.