• Startseite
  • Gesundheit
  • Corona-Impftermin berechnen: Wann bin ich an der Reihe? Online-Rechner ermittelt Zeitraum

Wann werde ich gegen Corona geimpft? Onlinerechner ermittelt ungefähren Zeitraum

  • Die Corona-Impfungen in Deutschland haben begonnen.
  • Dennoch ist für viele Menschen derzeit noch unklar, wann sie mit einem Impftermin rechnen können.
  • Ein Onlinetool soll nun Abhilfe schaffen, indem es den voraussichtlichen Zeitpunkt errechnet.
Anzeige
Anzeige

Die Impfungen gegen Covid-19 in Deutschland sind in vollem Gange, doch viele Menschen fragen sich: Wann werde ich eigentlich geimpft?

Die Pläne der Bundesregierung sehen vor, dass Senioren und Bewohner von Pflegeheimen sowie medizinisches Personal und Menschen mit Kontakt zu Coronavirus-Risikogruppen als Erstes an der Reihe sind, doch wie geht es danach weiter?

Ein Onlinetool soll nun bei der Frage nach dem individuellen Impftermin helfen – wie Sie Ihren eigenen Termin ermitteln, was Sie dabei beachten müssen und ob die Ergebnisse auch wirklich aussagekräftig sind, erfahren Sie hier.

Anzeige

Impfterminrechner: So funktioniert’s

In Deutschland haben mehr als 83 Millionen Menschen Anspruch auf eine Corona-Impfung. Aufgrund der großen Anzahl kann jedoch nicht jeder sofort geimpft werden. Zwar gibt es eine Impfreihenfolge – der genaue Zeitpunkt ist aus dieser aber nicht ersichtlich.

Und genau dort setzt der Impfterminrechner an. Er basiert auf der Rechtsverordnung des deutschen Bundesgesundheitsministeriums und ermittelt anhand persönlicher Angaben, in welchem Zeitraum eine Impfung realistisch ist. Auch die aktuelle Impfbereitschaft in der Bevölkerung sowie die geplanten wöchentlichen Impfdosen in Deutschland werden bei der Berechnung berücksichtigt.

Zu den persönlichen Daten, die angegeben werden müssen, gehören Alter, Beruf, Lebensumstände, Kontaktpersonen und Vorerkrankungen. Darauf basierend ermittelt das Programm einen ungefähren Termin für die erste und die zweite Impfdosis. Eine vorherige Anmeldung oder Registrierung ist nicht notwendig.

Anzeige

Hier geht es zum Impftermin-Rechner.

Video
Privilegien für Geimpfte? Von Israel bis Eventim
1:54 min
Während in Deutschland die Impfungen schleppend vorangehen, impft Israel in Rekordgeschwindigkeit.  © RND
Anzeige

Impftermin berechnen: Wann werde ich geimpft, welche Kriterien gibt es?

Für die Berechnung des Impftermins werden unterschiedliche Faktoren berücksichtigt, die das Ergebnis beeinflussen:

  1. Schutzimpfungen mit höchster Priorität (zum Beispiel Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben)
  2. Schutzimpfungen mit hoher Priorität (zum Beispiel Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben)
  3. Schutzimpfungen mit erhöhter Priorität (zum Beispiel Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben)
  4. Schutzimpfungen mit normaler Priorität (alle Personen, die nicht zu den vorherigen drei Gruppen gehören)
Anzeige

Ebenfalls relevant:

  • Liste der Vorerkrankungen (zum Beispiel Adipositas, HIV-Infektion, Diabetes mellitus, Krebserkrankungen, Asthma bronchiale, Autoimmunerkrankungen)

Die vollständige Liste an Faktoren können Sie hier einsehen.

Impfterminrechner: Wer steckt dahinter?

Entwickelt wurde das Tool von Bogna Szyk, einer Absolventin der Technischen Universität Wien, und Philip Maus, einem Absolventen der Universität Pisa, für das polnische Start-up Omni Calculator. Die Firma mit Sitz in Krakau nahm sich einen ähnlichen Impfrechner als Vorbild, der bereits für Großbritannien entwickelt worden war. Omni Calculatur ist auf Hilfsprogramme wie diese spezialisiert. Neben dem Impfterminrechner bietet es Onlinetools unter anderen in den Bereichen Gesundheit, Mathematik, Physik und Finanzen an.

Corona-Impfung: Wie verlässlich ist der Impfterminrechner?

Anzeige

Nach Angaben von Bogna Szyk kann der Corona-Impfrechner keine exakten Daten ermitteln, dennoch seien die Schätzungen relativ zuverlässig. Das liege daran, dass das Tool nur Informationen aus offiziellen Dokumenten und Erklärungen verwendet, etwa denen der Bundesregierung. „Der Rechner basiert auf der von der deutschen Regierung veröffentlichten Prioritätenliste”, so ein Statement der Programmierer. Gegenüber der „Bild“-Zeitung erklärte Entwicklerin Szyk außerdem, dass „der Rechner jeden Tag mit der Zahl der Geimpften in Deutschland aktualisiert wird”.

RND/do

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen