Johnson & Johnson startet neuen Corona-Impfstoff-Test

  • Die Erprobung des Corona-Impfstoffes von Johnson & Johnson geht in eine neue Runde.
  • 30.000 Probanden sollen diesmal zwei Impfdosen verabreicht werden.
  • Die Studie wird auch in Deutschland vorgenommen.
Anzeige
Anzeige

New Brunswick. Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson erprobt ab sofort seinen experimentellen Corona-Impfstoff im Rahmen einer neuen Spätstudie. Diesmal würden zwei Impfdosen verabreicht, teilte ein Unternehmenssprecher am Montag mit. Geplant sei die Einbindung von bis zu 30.000 Probanden. Im neuen Testlauf sollen Freiwillige zunächst entweder das Vakzin oder ein Placebo erhalten, 57 Tage später eine zweite Dosis.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Länder mit hoher Inzidenz dabei - auch Deutschland

Vorgenommen wird die Studie in den USA, Deutschland, Belgien, Kolumbien, Frankreich, den Philippinen, Südafrika, Spanien und dem Vereinigten Königreich - also an Orten, die wegen ihrer hohen Inzidenz ausgewählt wurden. Diese steht für die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Ausschlaggebend war zudem, dass in diesen Ländern schnell mit Versuchen begonnen werden kann.

Anzeige

Seit Ende September erprobt Johnson & Johnson bereits einen Impfstoff mit einzelner Dosis. Eine kleine, frühe Studie kam zum Ergebnis, dass das Vakzin eine starke Immunantwort auslöst und gut vertragen wird.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen