• Startseite
  • Gesundheit
  • Corona heute: Aktuelle Fallzahlen am 05.12.2020 – Karten, Grafiken, Informationen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus: Grafiken, Karten, Tabellen

  • Weltweit steigt die Zahl der bestätigten Sars-CoV-2-Infektionen unvermindert schnell.
  • Deutschland hat den jüngsten Anstieg der Fallzahlen zumindest bremsen können.
  • Hier finden Sie aktuelle Zahlen zu Infizierten und Gestorbenen in allen Ländern.
Johannes Christ
|
Anzeige
Anzeige

Weltweit steigt die Zahl der positiv auf Sars-CoV-2 Getesteten weiterhin schnell an. Auch in Deutschland hat die Zahl der laborbestätigten Neuinfektionen wieder zugenommen. Zuletzt stieg die Zahl der Covid-19-Fälle allerdings nicht mehr an. Die Zahl der neuen Todesfälle nimmt dagegen zunächst noch weiter zu. Wie viele Covid-19-Fälle gibt es weltweit? Wie ist die Situation in Deutschland? Wie ausgelastet sind die Krankenhäuser? Hier informieren wir Sie täglich über aktuelle Fallzahlen in allen Ländern und die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland.

Corona: Der aktuelle Stand in Deutschland, USA und weltweit

Stand: 5.12.2020 (0 Uhr)

Infektionen Todesfälle Genesungen Bevölkerung
Deutschland 1.157.514 18.340 827.042 83 Millionen
USA 14.311.493 278.417 5.404.018 329 Millionen
Weltweit 65.702.637 1.515.530 42.173.637 7,7 Milliarden
Anzeige
  • Die Zahlen stammen von der Johns Hopkins University (JHU) in den USA. Bei den Infiziertenzahlen handelt es sich um laborbestätigte Fälle, deren Höhe vom Umfang der Tests in dem betreffenden Land abhängt.

Deutschland: Wie viele Menschen stecken sich täglich mit dem Coronavirus an?

Anzeige
  • Die blaue Kurve der Fälle in der Grafik oben zeigt die gemeldeten neuen Covid-19-Fälle pro Tag nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI).
  • Ein Klick auf Intensiv zeigt die Kurve mit der Zahl der auf einer Intensivstation behandelten Corona-Infizierten nach Angaben der Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI).
  • Ein Klick auf Tote zeigt die rote Kurve mit der Zahl der Todesfälle an und mit Covid-19.
  • Ausschlaggebend für die Infizierten und die Toten ist das Datum der Meldung an das RKI. Wegen geringerer Meldezahlen am Wochenende schwankt die Zahl im Wochenverlauf.
Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Wo stecken sich in Deutschland die meisten Menschen mit dem Coronavirus an?

  • Entscheidend für die Politik ist die Zahl der Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) in den einzelnen Regionen. Besonders stark betroffene Gebiete sind in der Karte mit Namen hervorgehoben.
  • Wählen Sie Tabelle aus, um sich die Kreise und kreisfreien Städte geordnet nach Fallzahlen anzeigen zu lassen. Dort können Sie auch nach Ihrer Region suchen.
  • Ein Klick auf Verlauf zeigt die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz in allen Kreisen und kreisfreien Städten.
Anzeige

Wie hat sich die Corona-Lage in Europa seit Mai 2020 entwickelt?

  • Die Karte oben zeigt die Zahl der laborbestätigten Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 je 100.000 Einwohner in den europäischen Regionen in den zurückliegenden 14 Tagen (14-Tage-Inzidenz).
  • Wählen Sie Länder aus, um sich die Werte auf nationaler Ebene anzusehen.
  • Klicken Sie auf Play um den Verlauf der 14-Tage-Inzidenz seit Mai abzuspielen.
  • Die Daten stammen vom European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC), einer Agentur der Europäischen Union, und werden wöchentlich aktualisiert. Die ECDC betrachtet die zurückliegenden 14 Tage (14-Tage-Inzidenz), während sich der maßgebliche Wert des Robert Koch-Instituts (RKI) auf einen Zeitraum von sieben Tagen bezieht (7-Tage-Inzidenz). Die europaweiten Werte des ECDC sind also nicht unmittelbar mit den deutschen Werten des RKI vergleichbar. Bei konstantem Infektionsgeschehen liegt die 14-Tage-Inzidenz doppelt so hoch wie die 7-Tage-Inzidenz.

Corona weltweit: Infizierte, Todesfälle und Genesungen für jedes Land

  • Die Tabelle oben zeigt die von der Corona-Pandemie betroffenen Länder weltweit in der Reihenfolge der Zahl der jemals positiv auf Sars-CoV-2 Getesteten. Diese Zahl hängt wesentlich vom Umfang der Tests im jeweiligen Land ab.
  • Die weiteren Spalten der Tabelle enthalten Zahlen zu den in den vergangenen sieben Tagen positiv Getesteten je 100.000 Einwohner (7-Tage-Inzidenz) und zu den gesamten Todesfällen an und mit Covid-19.
  • Klicken oder tippen Sie auf den Kopf einer Spalte, um die Tabelle nach dem jeweiligen Wert absteigend oder aufsteigend zu ordnen.
  • Geben Sie ein Land in die Suche ein, um sich die entsprechenden Werte anzeigen zu lassen.
  • Klicken Sie auf Verlauf, um sich die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz in den einzelnen Ländern anzusehen.
  • Die Daten stammen vom European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC), einer Agentur der Europäischen Union. Die Werte für Deutschland kommen vom Robert Koch-Institut. Beide Institutionen aktualisieren täglich ihre Daten.
Anzeige

Wie entwickeln sich die Fallzahlen im Zeitverlauf?

Auf welchen Kontinenten sterben die meisten Menschen am Coronavirus?

  • Die Daten kommen vom European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC), einer Agentur der Europäischen Union, und werden täglich aktualisiert.
  • Klicken Sie in der Grafik oben auf Prozent, um sich die Anteile der Kontinente im Zeitverlauf anzeigen zu lassen.

Coronavirus: Wo gibt es die meisten Todesfälle?

  • Die Grafik oben zeigt die Zahl der im Durchschnitt der vergangenen sieben Tage pro Tag gemeldeten Todesfälle je Million Einwohner.
  • In der Liste sind nur Länder mit mehr als einer Million Einwohner und mindestens zwei Todesfällen im Tagesdurchschnitt je Million Einwohner enthalten.
  • Die Daten stammen vom European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC), einer Agentur der Europäischen Union, und werden täglich aktualisiert.

Corona: Wie ist die aktuelle Situation in Deutschland?

  • Die Karte oben zeigt die Zahl der jemals positiv auf Sars-CoV-2 Getesteten (also inklusive der Genesenen und der Toten) und die Zahl der Todesfälle in Deutschland und in den einzelnen Bundesländern.
  • Die Kreise im Hintergrund zeigen die entsprechenden Werte für die Kreise und kreisfreien Städten.
  • Wählen Sie Verlauf aus, um sich die Entwicklung der Zahl der laborbestätigten Infizierten und der Gestorbenen an und mit Covid-19 anzusehen.

Infektionsgeschehen: Wie verläuft die Reproduktionszahl R?

  • Bei einer Reproduktionszahl von eins infiziert eine Person im Durchschnitt eine weitere. Liegt der Wert darüber, steigen also auch die Fallzahlen. Fällt er unter eins, infizieren sich weniger Menschen als gesunden oder sterben.
  • Zusätzlich gibt des Robert Koch-Institut ein Schätzintervall an, in dem R mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent liegt.
  • Anders als die gemeldeten Neuinfektionen berechnet sich die Reproduktionszahl nicht tagesaktuell, sondern mit ein paar Tagen Verzögerung. Die R-Werte der einzelnen Tage können sich auch nachträglich noch ändern.

Corona-Tests: Wie häufig wird in Deutschland getestet?

  • Die Grafik oben zeigt die Zahl der Corona-Test pro Woche und den Anteil der positiven Testergebnisse.
  • Die Daten stammen vom Robert Koch-Institut (RKI) und werden wöchentlich aktualisiert.

Wie alt sind die Menschen, die sich in Deutschland anstecken?

Covid-19: Warum steigt die Zahl der Toten nicht schneller an?

  • Die Zahlen zu den erkannten Infektionen und Toten aus der Grafik oben beziehen sich auf den Zeitpunkt der Meldung an das jeweilige Gesundheitsamt.
  • Die Zahlen für die aktuellsten paar Tage erhöhen sich in der Regel noch nachträglich, weil einige Fälle erst später an das Robert Koch-Institut (RKI) gemeldet werden und das RKI diese rückwirkend dem Datum der Meldung an das Gesundheitsamt zuweist. Ein Abflachen der Kurve am aktuellen Rand muss also noch keinen Rückgang der Sterbezahlen bedeuten.
  • Das RKI veröffentlicht darüber hinaus Zahlen zu den Neuinfektionen und Todesfällen zum Zeitpunkt der Meldung an das RKI. Die unterschiedliche Zuordnung der Fälle auf die einzelnen Tage führt zu etwas unterschiedlichen Werten.

Covid-19: Wie entwickelt sich die Zahl der Intensivpatienten?

  • Der Anteil der Covid-19-Fälle auf der Intensivstation ist seit Mitte April innerhalb von 10 Wochen von etwa 3000 auf rund 300 gesunken und verharrte während des Sommers auf diesem Niveau. Parallel dazu verringerte sich die Zahl der Intensivpatienten mit Beatmung.
  • Mittlerweile ist die Zahl der Intensivpatienten mit Covid-19 wieder stark gestiegen und liegt derzeit höher als zum Höhepunkt der ersten Welle.

Corona-Pandemie: Wie ausgelastet ist das Gesundheitssystem aktuell?

  • Die Karte oben zeigt, wie viele Kapazitäten die deutschen Kreise und kreisfreien Städten in ihren Krankenhäuser derzeit zur Verfügung haben. Je dunkler das Rot, desto weniger Intensivbetten stehen zur Verfügung. Je dunkler das Blau, desto mehr Intensivbetten sind frei.
  • Die Größe der Kreise zeigt die Zahl der Covid-19-Patienten, die ein Intensivbett belegen. Einige Regionen haben keinen Kreis, weil dort keine Corona-Patienten auf der Intensivstation liegen.
  • Die Karte basiert auf Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), die täglich die Daten aktualisiert.

Covid-19: In welchen Krankenhäuser sind bereits alle Intensivbetten belegt?

  • Die Tabelle oben zeigt, in welcher der drei Kategorien „low care“, „high care“ und „ECMO“ in den einzelnen Krankenhäusern die Kapazitäten bereits ausgeschöpft sind, wo Engpässe bestehen und wo noch Intensivbetten verfügbar sind.
  • In der Tabelle können Sie nach einzelnen Krankenhäusern suchen, geben Sie dafür den Namen der Einrichtung oder einen Ort in das Suchfeld ein. Mit einem Klick auf den Spaltenkopf sortiert sich die Tabelle nach dem jeweiligen Kriterium um.
  • low care: Beatmung am Bett mit Gesichtsmaske möglich (Unterstützung der normalen Atmung durch Sauerstoff erfolgt)
  • high care: Beatmungsplatz, der über einen in die Luftröhre geschobenen Schlauch die Beatmung komplett übernimmt. Der Patient befindet sich in einem künstlichen Koma.
  • ECMO (extrakorporale Membranoxygenierung): Blut aus dem Kreislauf des Patienten wird direkt in das ECMO-Gerät geleitet und nach der Anreicherung mit Sauerstoff zurück in den Körper geführt

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Alle Angaben ohne Gewähr.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen