Bill Gates über zukünftige Pandemien: „Sind nicht vorbereitet“

  • Microsoft-Gründer Bill Gates hat in einem Interview dazu aufgerufen, sich besser auf künftige Pandemien vorzubereiten.
  • Eine bessere Vorbereitung hätte schon bei der Corona-Pandemie viel bewirken können, so Gates.
  • Eine künftige Pandemie könnte „zehnmal so schlimm sein“.
Anzeige
Anzeige

Microsoft-Gründer Bill Gates hat dazu aufgerufen, wichtige Lektionen aus der Corona-Krise für künftige Pandemien zu ziehen. Pandemien gehörten zur neuen Normalität, „in der gleichen Weise, wie die Erde bebt, Tornados kommen oder sich das Klima wandelt“, sagte Gates im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Es sei die Aufgabe von Regierungen, ihre Bürger davor zu schützen. Bereits in der Corona-Pandemie hätte es viel bewirkt, wenn man sich ein wenig mehr vorbereitet hätte, sagte Gates. „Wir sind auf die nächste Pandemie nicht vorbereitet.“ Dabei gebe es viel, das man tun könne. Gates sagte: „Diese Pandemie ist schlimm, aber eine künftige Pandemie könnte zehnmal so schlimm sein.“ Darauf müsse es eine globale Antwort geben.

Video
Ein Jahr Corona in Deutschland - ein Blick zurück
2:11 min
Vor einem Jahr ist die erste Corona-Infektion in Deutschland bekannt geworden. Mittlerweile wurden mehr als zwei Millionen Fälle registriert. Ein Rückblick.  © dpa

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Anzeige

In der Corona-Krise habe sich gezeigt, wie wichtig grenzüberschreitende Zusammenarbeit sei, so Gates. „Kein Land hätte das allein geschafft.“ Das solle eine Lektion für andere globale Herausforderungen wie dem Klimawandel sein. „Der wird garantiert zehnmal so schlimm sein.“

Bill Gates und seine Frau Melinda sind Gründer und Stifter der Bill und Melinda Gates Foundation, die sich vor allem in der Gesundheitsversorgung einsetzt und etwa im Kampf gegen Malaria aktiv ist. Gates steht im Mittelpunkt einiger Verschwörungstheorien rund um das Coronavirus.

RND/asu


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen