Augenpartie pflegen: So beugen Sie Falten vor

  • Die Haut um die Augenpartie herum ist besonders empfindlich.
  • Weil sie nur einen halben Millimeter dick ist, entstehen dort leichter Fältchen als bei anderen Gesichtspartien.
  • Am besten versorgt man die Augenpartie mit Lipiden und Feuchtigkeit.
Anzeige
Anzeige

Frankfurt/Main. Die Augenpartie braucht besondere Pflege. Denn dort gibt es kaum Unterhautfettgewebe und wenige Talg- und Schweißdrüsen. Das erklärt Birgit Huber vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel. Zudem ist die Haut an dieser Stelle besonders dünn - dadurch entstehen leicht Fältchen. Was also tun?

Am besten versorgt man die Augenpartie mit Lipiden und Feuchtigkeit. Diese sind in speziellen Augenkonturprodukten enthalten - viele davon haben auch Wirkstoffe, die freie Radikale bekämpfen und die Zellerneuerung anregen. Gleichzeitig können diese abschwellend wirken und Augenringe mildern, erläutert Huber.

Lesen Sie hier: Bindehautentzündung durch Make-Up: Wie behandelt man richtig?

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Gel-Pads glätten die Haut

Eine intensive, langanhaltende Feuchtigkeit bieten beispielsweise auch Gel-Pads, die konzentrierte Wirkstoffe wie Ceramide und Glycerin enthalten. Diese glätten die Haut - zudem erhält die Augenpartie neue Elastizität und fühlt sich kühl und frisch an.

Auch interessant: Gefahr für die Augen durch Blaulicht: Darauf sollten Sie achten

Grundsätzlich gilt bei Pads und speziellen Augenprodukten: Am besten legt beziehungsweise trägt man sie auf die gereinigte, trockene Haut auf - und zwar bevor man seine gewohnte Pflege verwendet.

Anzeige

RND/dpa