• Startseite
  • Gesundheit
  • Astrazeneca-Impfstopp: Berliner Polizisten dürfen anderen Impfstoff wählen

Astrazeneca-Stopp: Berliner Polizisten dürfen anderen Impfstoff wählen

  • 24.000 Dosen des Astrazeneca-Impfstoffes waren für die Berliner Polizei vorgesehen.
  • Durch den Stopp des Vakzins müssen diese allerdings mit einem anderen Impfstoff versorgt werden und sollen dabei nun freie Auswahl haben.
  • 12.000 Polizisten sei ein Impf-Angebot gemacht worden. Wie viele bereits geimpft wurden, ist unklar.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Nach dem Stopp der Impfungen mit Astrazeneca können sich Berliner Polizisten nun mit anderen Impfstoffen schützen lassen. Inzwischen gebe es „die freie Wahl des Impfstoffes“, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Bis zum vergangenen Montag hätten bereits 8592 Dienstkräfte der Polizei das Angebot zum Impfen angenommen und einen entsprechenden Impfcode erhalten. Wie viele davon bis jetzt tatsächlich geimpft wurden, erfasst die Polizei nicht genau.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Der Senat hatte Ende Februar erste und zweite freiwillige Impfungen für 12.000 Polizisten angeboten. 24.000 Dosen des Impfstoffs von Astrazeneca waren vorgesehen, geimpft werden sollte im Zentrum Flughafen Tegel. Nach dem vorläufigen Ausfall von Astrazeneca wurde das geändert.

Anzeige

Polizisten mit größerem Risiko werden zuerst geimpft

Anzeige

Die Polizei hatte eine interne Priorisierung festgelegt, die sich an der Coronavirus-Impfverordnung orientiert. Zuerst sollten Polizisten geimpft werden, die ein größeres Risiko haben, mit dem Virus in Kontakt zu kommen, etwa Streifenpolizisten und die Mitglieder der Einsatzhundertschaften der Bereitschaftspolizei, die bei großen Einsätzen oder Demonstrationen unterwegs sind.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen