Astrazeneca: Forscher sieht möglichen Grund für Thrombosen

Ein Wissenschaftler hält einen bestimmten Mechanismus für die Ursache der möglichen Thrombose-Fälle nach einer Astrazeneca-Impfung.

0:57 min
Der Uni Greifswald zufolge könnten in seltenen Einzelfällen über die Immunantwort des Körpers die Blutplättchen aktiviert werden, was wiederum zu den schwerwiegenden Hirnvenenthrombosen führen könnte. Auch andere Forscher weltweit teilen diese These. Außerdem habe die Universität gemeinsam mit weiteren Forschern eine Therapie dagegen entwickelt.  © TNN-Videoservice/dpa