• Startseite
  • Gesundheit
  • Alaska: Krankenhaus mit Corona-Patienten überlastet – medizinische Versorgung rationiert

Überlastung in Alaska: Krankenhaus muss medizinische Versorgung rationieren

  • Das größte Krankenhaus im US-Staat Alaska rationiert wegen einer Überlastung mit Corona-Patienten die medizinische Versorgung.
  • Die Notaufnahme ist offenbar völlig überlastet und Patienten müssen stundenlang in ihren Autos warten.
  • In Alaska steigt die Zahl der Corona-Patienten zuletzt rasant an.
Anzeige
Anzeige

Wegen einer Überlastung mit Corona-Patienten rationiert das größte Krankenhaus im US-Staat Alaska die medizinische Versorgung. Ressourcen und Behandlungen würden vorrangig an Patienten gehen, die potenziell am meisten davon profitierten, erklärte das Providence Alaska Medical Center am Dienstag.

Zahl der Corona-Infektionen steigt deutlich

„Wir sind nicht länger in der Lage, jedem einzelnen Patienten, der unsere Hilfe braucht, den (üblichen) Standard an Versorgung zu bieten“, sagte die Ärztin Kristen Solana Walkinshaw, Personalchefin der Klinik. Providence ist eines von drei Krankenhäusern in Anchorage, einer Stadt mit 300.000 Menschen. Die Notaufnahme sei völlig überlastet, Menschen müssten stundenlang in ihren Autos darauf warten, einen Arzt zu sehen, sagte Walkinshaw.

Anzeige

In Alaska ist die Zahl der Corona-Infektion zuletzt deutlich gestiegen, nicht zuletzt wegen der hochansteckenden Delta-Variante des Virus.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen