Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Audiointerview

„Es droht uns ganz sicher keine neue Affenpocken-Pandemie“ – ein Experte im Audiointerview

Diese elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt kolorierte Affenpocken-Viren.

Diese elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt kolorierte Affenpockenviren.

44 Fälle in acht Bundesländern sind inzwischen in Deutschland gemeldet. Um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach angekündigt, dass Infizierte und enge Kontaktpersonen für 21 Tage in Quarantäne müssen. Laut Roman Wölfel, Leiter des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr, drohe uns aber keine neue Pandemie. Im RND-Audiointerview erklärt er, wie gefährlich das Virus ist und woran die Erkrankung erkannt werden kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das ganze Interview können Sie hier hören:

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.