1958 Fälle: Erneuter Höchststand der Corona-Neuinfektionen in Österreich

  • Auch das Nachbarland Österreich hat mit steigenden Infektionszahlen in der Pandemie zu kämpfen.
  • Am Mittwoch meldeten die Gesundheitsämter mit 1958 positiv Getesteten den bisherigen Höchstwert.
  • Verglichen mit Deutschland verzeichnet Österreich etwa doppelt so viele Infektionen pro Einwohner.
Anzeige
Anzeige

Wien. Österreich hat einen Rekordtageswert an nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen registriert. 1958 Ansteckungen binnen 24 Stunden meldete am Mittwoch das Gesundheits- und Innenministerium in Wien. Der bisherige Höchststand war nur wenige Tage zuvor am Samstag mit 1747 neuen Fällen verzeichnet worden.

Im Verhältnis doppelt so viele Fälle wie in Deutschland

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Verglichen mit Deutschland zählt das Neun-Millionen-Einwohner-Land Österreich damit pro Kopf etwas mehr als doppelt so viele Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Die Zahl der im Krankenhaus behandelten Covid-19-Patienten stieg seit dem Vortag um 71 auf 960 Menschen. 147 von ihnen liegen auf der Intensivstation.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen