Online-Rechner: Wie viel die Senkung der Mehrwertsteuer bringt

  • Der reguläre Mehrwertsteuersatz sinkt vorübergehend von 19 auf 16 Prozent.
  • Geben die Händler die Senkung weiter, können vor allem größere Anschaffungen günstiger werden.
  • Wie viel Ersparnis drin ist, ermittelt unser Online-Rechner.
Johannes Christ
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Mehrwertsteuersenkung ist der größte Posten im Konjunkturpaket, auf das sich das Kabinett Anfang Juni geeinigt hat. Vorgesehen ist, dass der reguläre Mehrwertsteuersatz ab dem 1. Juli für ein halbes Jahr von 19 auf 16 Prozent fällt. Der reduzierte Satz, etwa für viele Lebensmittel, sinkt von 7 auf 5 Prozent. Das ist historisch: Seit Einführung ging es mit dieser Steuer immer nur nach oben. 20 Milliarden Euro kostet die Steuersenkung Bund und Länder voraussichtlich.

Mehrwertsteuer: Handel will die Senkung weitergeben

Konkret bedeutet das, dass der Liter Milch, der derzeit noch 79 Cent kostet, künftig für 77 Cent angeboten wird. Nivea Hautcreme gebe es dann für 1,13 statt 1,16 Euro. Gibt ein Haushalt 400 Euro im Monat für Dinge des täglichen Bedarfs mit ermäßigtem Satz aus, kann er somit eine Ersparnis von knapp 7,50 Euro erwarten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Video
Kabinett beschließt Absenkung der Mehrwertsteuer
1:53 min
Mit den Maßnahmen aus einem 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturpaket will die Regierung die voraussichtlich schwerste Rezession der Nachkriegszeit beenden.  © Reuters

Die Geschäfte müssen dafür aber nicht alle Preisschilder ändern. Sie könnten eine Ausnahmeregelung nutzen und den Rabatt pauschal an der Kasse gewähren, erklärte das Wirtschaftsministerium. So könne die Senkung kostengünstig und unbürokratisch umgesetzt werden. Zuvor war kritisiert worden, es sei für den Handel sehr aufwendig, für nur ein halbes Jahr überall neue Preise auszuzeichnen.

Solche pauschalen Rabatte, die erst an der Kasse vom Preis abgezogen werden, kennt man bisher vor allem aus dem Schlussverkauf. Nur bei preisgebundenen Waren wie Büchern, Zeitschriften und rezeptpflichtigen Arzneimitteln sei die Ausnahme nicht möglich.

Anzeige

Gesunkene Mehrwertsteuer: 500 Euro Ersparnis bei VW Golf

Die Senkung der Mehrwertsteuer trifft längst nicht nur die Lebensmittelhändler. Sehr viel stärker bemerkbar macht sie sich aus Sicht der Verbraucher bei größeren Anschaffungen. Der höhere Mehrwertsteuersatz für Autos und Fernseher fällt nämlich von 19 auf 16 Prozent - mathematisch entspricht das aber nicht einem Rabatt von 3 Prozent, sondern von rund 2,5 Prozent auf den ursprünglichen Preis. Gibt ein Haushalt 1400 Euro im Monat für Produkte mit dem vollen Mehrwertsteuersatz aus, spart er 35,30 Euro, wenn der Rabatt komplett weitergeben wird.

Anzeige

Bei einem VW Golf in der Basisausstattung im Wert von 20.000 Euro wären das etwa 500 Euro Ersparnis. Die Preissenkungen dürften nach dem Weihnachtsgeschäft wieder zurückgenommen werden. Auch dieser Ausblick auf steigende Preise soll die Menschen in die Läden bringen.

Mehrwertsteuersenkung: Rechner ermittelt neue Preise

Wie wirkt sich die Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 16 Prozent auf Preise aus? Finden Sie es heraus, in unserem Online-Rechner:

Hinweis: Unser Mehrwertsteuer-Rechner ermittelt die Ersparnis für Produktpreise, wenn die Senkung der Mehrwersteuer komplett weitergegeben würde.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen