• Startseite
  • Familie
  • Zwischen Kinderzimmer und Arbeitsplatz: Immer mehr Elternteile sind berufstätig

Zwischen Kinderzimmer und Arbeitsplatz: Immer mehr Elternteile sind berufstätig

  • Das Statistische Bundesamt hat neue Zahlen zur Erwerbstätigkeiten von Familien mit Kleinkindern vorgestellt.
  • Waren 2008 nur in 29 Prozent der Familien beide Elternteile berufstätig, galt das 2018 bereits für 35 Prozent.
  • Ist nur ein Elternteil berufstätig, ist der Mann mit 54 Prozent immer noch häufiger der Alleinverdiener.
Anzeige
Anzeige

Wiesbaden. In immer mehr Familien mit einem kleinen Kind arbeiten beide Elternteile: Im vergangenen Jahr galt das für 35 Prozent der Paarfamilien mit einem Kind unter 3 Jahren, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Das sind 6 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren.

Mütter arbeiten seltener in Vollzeit

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Dabei gibt es aber erhebliche Unterschiede je nach Alter des Kindes. War ein Kind ein Jahr oder jünger, gingen in gut 7 Prozent der Fälle Vater und Mutter einer Berufstätigkeit nach. War das Kind 2 Jahre alt, arbeiteten bereits in 60 Prozent der Familien beide Elternteile. 2008 waren in nur rund 44 Prozent der Familien beide Elternteile erwerbstätig.

Allerdings arbeiten die Mütter weiterhin überwiegend in Teilzeit, hieß es im Bericht. Im vergangenen Jahr galt dies fast für ein Viertel der Eltern mit einem Kleinkind. Bei mehr als der Hälfte der Eltern (54 Prozent) war der Mann der Alleinverdiener. Besonders stark ausgeprägt war dieses Verhältnis, wenn die Kinder noch kein Jahr alt waren. Mit einem Anteil von 78 Prozent der alleinverdienenden Männer, nehmen Mütter im ersten Jahr die Elternzeit deutlich häufiger in Anspruch.

Große Unterschiede zwischen Ost und West

Anzeige

In Westdeutschland war das Alleinverdiener-Modell bei Familien mit zweijährigen Kinder allerdings wesentlich stärker verbreitet. 2018 lag der Anteil in Westdeutschland bei 34 Prozent, in Ostdeutschland nur bei 18 Prozent.

Auch bei der Erwerbstätigkeit beider Elternteile gibt es große Unterschiede: In nur 9 Prozent der Familien mit einem Kleinkind unter drei Jahren waren überhaupt beide Elternteile voll berufstätig. Dabei gab es wieder deutliche Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. Im Osten arbeiteten 19 Prozent der Eltern von Kleinkindern in Vollzeit, im Westen waren es nur 7 Prozent.

Anzeige

RND/mf/dpa