• Startseite
  • Familie
  • Was gehört in die Schultüte? Auf was sollten Eltern besser verzichten?

Einschulung 2020: Was gehört in die Schultüte?

  • Die Sommerferien neigen sich in einigen Bundesländern bereits dem Ende zu, und die Einschulung steht für viele Mädchen und Jungen kurz bevor.
  • Dabei darf eines nicht fehlen: Die Schultüte.
  • Doch was gehört da eigentlich rein und wie viel sollte sie kosten? Hier finden Sie Tipps und Ideen.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Es wird ein aufregender Tag für viele Mädchen und Jungen. Immerhin startet mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Um ihnen die Aufregung zu nehmen, den Tag zu verschönern und für die Kinder unvergesslich zu machen, ist die Schultüte ein wichtiger Begleiter. Doch viele Eltern fragen sich: Was muss dort unbedingt rein? Was sollten die Schulanfänger auf gar keinen Fall in ihrer Tüte finden? Und wie viel darf das eigentlich kosten? Hier finden Sie Antworten.

Das gehört in die Schultüte

Die Verbraucherzentrale rät zu einer guten Mischung aus nützlichen Dingen, die gleichzeitig Freude bereiten. Etwa:

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
  • kleine Bücher für Lernanfänger
  • ein Springseil
  • Eintrittskarten für den Zoo
  • Seifenblasen
  • Kuscheltier
  • Kartenspiel
  • Knete

Süßigkeiten - aber nur in Maßen

Laut einer Umfrage von statista aus dem Jahr 2016 befüllen außerdem 88 Prozent der befragten Eltern die Schultüte mit Süßigkeiten, 69 Prozent mit Schreibwaren oder einem Federmäppchen und 52 Prozent mit Spielzeug. Dinge mit symbolischem Charakter, wie zum Beispiel Glücksbringer, landen demnach immerhin in 45 Prozent aller Schultüten. Darüberhinaus freut sich Ihr Kind sicherlich auch über eine Auswahl dieser Dinge:

  • Obst
  • Brotdose
  • Trinkflasche
  • Lineal
  • Radiergummi
  • Haarspangen (für Mädchen)
  • Wecker
  • Armbanduhr
  • Freundschaftsbuch
Anzeige

Schultüte basteln oder kaufen?

Grundsätzlich gilt: Jedes Kind ist einzigartig. Genauso sollte auch die Schultüte sein. Zwar kann man auch fertige, bereits gefüllte Schultüten im Handel kaufen, doch zeigt die Umfrage von Statista, dass lediglich 15 Prozent der Eltern darauf zurückgreifen. Auch Annabel Oelmann von der Verbraucherzentrale Bremen rät eher davon ab: “Jedes Kind ist doch etwas Besonderes und sollte nicht mit einer ‚Schultüte von der Stange’ beschenkt werden.”

Anzeige

61 Prozent kaufen laut statista eine Schultüte und befüllen diese selbst, 24 Prozent fertigen gleich die ganze Tüte in Eigenregie. Unabhängig davon, ob die Tüte gekauft oder nach einer Anleitung selbst gebastelt wurde, bei der Befüllung können sich die Eltern kreativ auslassen.

Das gehört nicht in die Schultüte

Übertreibung ist allerdings nicht geboten: Einer weiteren Umfrage von statista im Jahr 2017 zufolge finden 90 Prozent der Befragten, dass einige Eltern es mit den Geschenken zur Einschulung übertreiben. Soziologen sehen in der Schultüte sogar grundsätzlich das Problem, dass sie zu einem Statussymbol geworden ist.

Die Unterschiede zwischen dem Inhalt der Schultüten können teilweise so enorm sein, dass schon der erste Tag für Schulanfänger einen bitteren Beigeschmack hat. Deshalb sollten Eltern bei der Befüllung der Schultüte auf ein paar Dinge verzichten:

Anzeige
  • übergroße Mengen an Süßigkeiten
  • ein Smartphone
  • teure Anziehsachen oder Markenprodukte
  • Spielekonsolen
  • Nahrungsergänzungsmittel

Wie teuer darf die Schultüte sein?

Auf die Kostenfrage gibt es keine eindeutige Antwort. Schließlich bleibt es jedem selbst überlassen, wie viel Geld er in die Zuckertüte investieren will. Eine Schultüte kostet laut kostenblick.de je nach Material, Größe und Motiv zwischen 10 und 50 Euro – ohne Füllung. Rohlinge und Bastelmaterial gibt es häufig günstiger.

Für den Inhalt geben die Eltern im Schnitt noch einmal rund 60 Euro aus, ermittelte Statista aus der Umfrage. In Hamburg sind es nur etwa 35 Euro, in Thüringen dagegen rund 80 Euro.

Anzeige
Bundesland Ø Kosten Schultüte
Thüringen 80,71 Euro
Mecklenburg-
Vorpommern
77,14 Euro
Sachsen 76,35 Euro
Bayern 66,98 Euro
Berlin 66,35 Euro
Brandenburg 65,83 Euro
Saarland 62,78 Euro
Nordrhein-
Westfalen
61,55 Euro
Baden-
Württemberg
57,16 Euro
Sachsen-Anhalt 57,08 Euro
Bremen 55,00 Euro
Niedersachsen 49,56 Euro
Schleswig-Holstein 48,13 Euro
Hessen 40,81 Euro
Rheinland-Pfalz 40,50 Euro
Hamburg 35,71 Euro
Ø Gesamt 59,87 Euro

Nur etwa 4 Prozent der Befragten aus der Studie von 2017 gaben an, dass die Schultüte mehr als 80 Euro kosten darf. 40 Prozent gaben zu dem Zeitpunkt zwischen 21 und 40 Euro für das Geschenk aus, 21 Prozent zwischen 41 und 60 Euro. Immerhin 25 Prozent kamen mit bis zu 25 Euro für den Inhalt der Schultüte aus.

RND/lvc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen