• Startseite
  • Familie
  • Silvester 2019 mit Kindern: Tipps für eine kinderfreundliche Silvesterparty zuhause

Silvesterfeier für Kinder: So kommt keine Langeweile auf

  • Eine Silvesterparty sollte gut geplant sein.
  • Wer mit den Kindern in das neue Jahr rutschen möchte, der sollte sich auch für die Kleinen etwas überlegen.
  • Mit diesen Tipps macht Silvester nicht nur den großen, sondern auch den kleinen Partygästen Spaß.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Wer mit den lieben Kleinen Silvester feiern möchte, steht oftmals vor der Frage: Wie organisiere ich eine Silvesterparty, die nicht nur den großen, sondern auch den kleinen Partygästen gefällt? Wie schaffe ich es, dass die Kinder bis Mitternacht durchhalten, ohne sich mit den Spielkameraden anzufeinden oder den Erwachsenen die Jahresfeier zu verderben? Ganz einfach: Mit viel Beschäftigung und reichlich Amüsement.

Jede Stunde eine neue Spielidee

Wer nicht nur das Wohl der großen Partygäste im Blick hat, sondern auch das der kleinen Partybesucher, ist ganz klar im Vorteil. Hier einige Ideen, wie Sie die Silvesterfeier auch für die Kleinen schön gestalten und wie Kinder im Grundschulalter mit Freude ins neue Jahr rutschen. Um die Zeit vom Beginn der Silvesterfeier bis zum Jahreswechsel zu versüßen, bereiten Sie beispielsweise fünf Stunden-Briefumschläge vor, in denen unterschiedliche Spiel- und Bastelideen enthalten sind. Zu Beginn jeder vollen Stunde erhalten die Kinder einen neuen Umschlag mit einer neuen Stundenaufgabe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der erste Umschlag: Schmücken der Wohnung

Normalerweise schmückt der Gastgeber einer Silvesterparty die Räumlichkeiten vor dem Eintreffen der Gäste. Diese Aufgabe ist jedoch eine schöne Beschäftigung für die Kleinen, um aufzutauen und am Partygeschehen teilzuhaben. Schreiben Sie dazu auf den ersten Briefumschlag die Uhrzeit (beispielsweise „19 Uhr“). In den Umschlag legen Sie eine Karte, notieren darauf die Aufgabe und auch, wo Luftschlangen und Ballons zu finden sind. Die Kinder haben nun eine Stunde Zeit die Räume in eine Partylandschaft zu verwandeln.

Der zweite Umschlag: Kleben eines Silvesterbildes

Wenn die erste Stunde um ist, kommt der zweite Umschlag mit der nächsten Stundenaufgabe zum Einsatz. Die zweite Aufgabe („20 Uhr“) ist das Kleben eines lustigen Silvesterbildes. Dazu Scheren, Kleber, buntes Karton-Papier, Buntstifte und Luftschlangen anbieten. Die Kinder können sich nun austoben und ein buntes und lustiges Silvesterbild kleben, beispielsweise mit Feuerwerk, einer großen Uhr und der Jahreszahl.

Anzeige

Der dritte Umschlag: Fotoshooting mit einer Sofortbildkamera

Der nächste Umschlag um 21 Uhr fällt größer aus. Er enthält eine Sofortbildkamera, Tiermasken, Perücken und beispielsweise Bärte zum Ankleben. Jetzt ist der Kreativität der Kinder keine Grenze gesetzt. Die kleinen Partygäste haben nun eine Stunde lang Zeit für ein Silvester-Fotoshooting. Und eines steht fest: Auf diese Bilder können sich auch die Eltern freuen.

Anzeige

Der vierte Umschlag: Scharade spielen

Die Party geht gen Mitternacht. Im Briefumschlag der 22-Uhr-Stunde stecken Kärtchen mit Begriffen zum Spielen von Scharade. Natürlich sind hier auch die Erwachsenen eingeladen mitzumachen.

Der fünfte Umschlag: Eine Stunde Kinderdisco

Die letzte Stunde des alten Jahres steht ganz im Zeichen der „Kinderdisco“. Im Briefumschlag den Ort des Discolichts und der Musik-CD’s notieren. Und dann? Ist es ganz plötzlich Mitternacht.

Von RND