• Startseite
  • Familie
  • Muttertagsgeschenk: Wundervolle Geschenkideen zum Muttertag 2020 trotz Corona

Trotz Corona: Wundervolle Geschenkideen für den Muttertag

  • Durch die Corona-Beschränkungen können wir unsere Liebsten teils nicht so besuchen, wie wir es möchten.
  • Dabei ist es jetzt umso wichtiger zu zeigen, dass sie uns am Herzen liegen.
  • Daher haben wir für Sie einige Ideen zum Muttertag zusammengestellt.
|
Anzeige
Anzeige

Am 10. Mai ist Muttertag. Und der diesjährige hat eine besondere Bedeutung. Denn in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Social Distancing ist es momentan wohl so wichtig wie nie, Menschen, die uns etwas bedeuten, zu zeigen, wie wichtig sie für uns sind.

Wenn Sie mit ihrer Mutter in einem Haushalt wohnen, stellt der Muttertag ohnehin keine große Herausforderung dar. Nur die Einladung zum Brunch müssen Sie vielleicht verschieben. Aber auch für Sie gibt es hier sicher ein paar schöne Anregungen.

Alle, die nicht im gleichen Haus wie ihre Mutter wohnen, müssen etwas tiefer in die Trickkiste greifen. Wir haben für Sie jede Menge Geschenkideen zusammengestellt: selbst erdacht, selbst gemacht oder auch selbst gekauft.

Der Klassiker: Blumen zum Muttertag

Ein schöner Blumenstrauß passt einfach immer und kann an persönliche Vorlieben angepasst werden. Viele stationäre Blumenhändler haben weiter geöffnet, sodass Sie auch direkt im Handel Blumen kaufen können. Wenn ein Besuch bei der Mutter aber nicht infrage kommt, bieten zahlreiche Shops im Internet einen Blumenversand an. Die bestbewerteten von netzsieger.de getesteten Blumenversanddienste sind (von Platz eins bis fünf) FloraPrima, Blume2000, Valentins, Fleurop und Lidl Blumen. Achten Sie hier jeweils auf die Versandzeiten. Diese variieren je nach Anbieter und sogar Blumenstrauß.

© Quelle: Leonardo Wong/Unsplash
Anzeige


Video
Der Blumenstrauß zum Muttertag
2:18 min
Am Sonntag ist Muttertag. Die Meisten verschenken an diesem Tag Blumen, um danke zu sagen. Gerade jetzt, wo Umarmungen tabu sind, macht das eine kleine Freude.  © Vanessa Casper/RND/Marie Schiller
Anzeige

Gemeinsames Frühstück im Video-Chat

Der gemeinsame Brunch muss in diesem Jahr nicht ausfallen. Verabreden Sie sich zum Frühstück im Video-Anruf. Mama auf der einen Seite und Sie auf der anderen. Jeder muss zwar selbst sein Frühstück vorbereiten, aber das Essen ist zumindest gemeinsam. Am einfachsten ist es, wenn Sie ein Stativ oder einen Ständer für Ihr Handy oder Tablet nutzen und auf den Esstisch ausrichten. So hat man die Hände frei und kann trotzdem mit Mutti sprechen.

Abstandsbesuch statt Anstandsbesuch

Früher hat Mama noch darauf geachtet, dass bei der ersten Party mit Jungs und Mädchen der Abstand gewahrt bleibt. Jetzt müssen wir das irgendwie alle tun. Ein Besuch ist trotz aller Einschränkungen möglich – nur eben mit Abstand.

Wer ein wenig kreativ ist, findet auch mit zwei Meter Abstand Möglichkeiten, die Zeit gemeinsam zu verbringen. Stellen Sie zum Beispiel Gartenstühle auf je eine Seite des Gartenweges, interpretieren Sie das „Fensterln“ neu oder nutzen Sie einfach den Gartentisch, der trennt und verbindet zugleich. Wer es sportlich mag, kann auch an eine gemeinsame Runde durch den Wald oder über die Felder nachdenken. Wenn Sie Klavier oder Gitarre spielen, bringen Sie Ihrer Mutter ein Ständchen.

Anzeige

Frühstück am Gartenzaun

Verabreden Sie sich zum gemeinsamen Frühstück am Gartenzaun. Während Ihre Mutter Wurst, Käse und selbst gemachte Marmelade auf den Tisch bringt, kümmern Sie sich um die Brötchen. Dieses besondere Frühstück werden Sie wohl nicht so schnell vergessen.

© Quelle: imago images/Westend61

Kino im Freien

Kinos sind derzeit noch geschlossen, wer aber einen Beamer besitzt oder sich einen leihen kann, kann ein Outdoor-Kino einrichten. Am besten draußen, da die Ansteckungsgefahr im Freien deutlich geringer ist als in geschlossenen Räumen. Stellen Sie einen Beamer und eine Leinwand (es geht auch ein Bettlaken) draußen auf, besorgen Sie einen (zwei Meter langen) Tisch, auf dem Chips und Popcorn abgestellt werden können und womit gleichzeitig die Abstandsregeln gewahrt sind. Jetzt müssen Sie sich nur noch an den Lieblingsfilm ihrer Mutter erinnern.

Anzeige

Fotobuch erstellen

Auch wenn Sie diesen Muttertag nicht gemeinsam verbringen können, haben Sie sicher schon so viele schöne Momente miteinander geteilt. Ein tolles Geschenk ist es, all diese Momente in einem Fotobuch festzuhalten und Ihrer Mutter zu schenken. Dieses können Sie entweder online bestücken und bestellen oder wie früher in Handarbeit bestücken. Es gibt inzwischen so viele Scrapbooking-Accessoires, dass hier ein einzigartiges Kunstwerk entstehen kann.

© Quelle: Sarandy Westfall/Unsplash

Grußbotschaft als Video

Eine Videobotschaft kommt immer gut an. Da können Sie entweder ein paar nette Worte in die Kamera sagen oder sich noch etwas mehr Mühe geben. Schreiben Sie auf große Zettel oder Plakate eine Botschaft an Mama und setzen Sie diese in Szene. Auf diese Art und Weise können auch problemlos alle Familienmitglieder eingebunden werden.

Kinderfoto nachstellen

Auf TikTok gibt es momentan wieder den Trend, alte Kinderfotos nachzustellen. Hier meist mit den Eltern zusammen. Wenn Sie jedoch nicht mit Ihrer Mutter in einem Haushalt leben, wird sie sich ebenso sehr über ein Foto von Ihnen oder zusammen mit Ihren Geschwistern freuen. Vielleicht haben Sie ja noch Ihr Lieblingskuscheltier von früher, das Sie immer bei sich hatten. Eventuell gibt es auch einen Schnappschuss, auf dem Ihre Schwester Ihnen die Haare schneidet oder Sie mit Ihrem Bruder auf der Rutsche sitzen. Als Vorher-Nachher-Bild einfach unbezahlbar.

Gemeinsame Shopping-Tour – natürlich online

Mutter-Tochter-Shoppingtouren (oder auch gern Mutter-Sohn) waren in letzter Zeit nicht möglich. Also laden Sie Ihre Mutter als Geschenk doch auf eine virtuelle Shopping-Tour ein. Besuchen Sie (online) Ihre Lieblingsläden, kaufen sich Outfits im Partnerlook, die beim nächsten Wiedersehen getragen werden können oder lassen Sie den jeweils anderen ein Outfit füreinander aussuchen.

Muttertagstorte bzw. -Kuchen

Liebe geht durch den Magen. Das muss nicht nur für den Partner gelten, sondern passt auch zum Muttertag sehr gut als Geschenk. Backen Sie einfach den Lieblingskuchen Ihrer Mutter oder lassen Sie sich bei der Gestaltung etwas Besonderes einfallen. Ein Kuchen in Herzform, ein trendiger “Naked Cake“ mit liebevoll gestaltetem Topping oder eine Torte aus den Buchstaben M, A, M und A.

Wellness-Korb vor die Tür stellen (oder liefern lassen)

Ein gemeinsamer Wellness-Ausflug ins Spa ist immer eine schöne Geschenkidee. Aber in diesem Jahr gibt es ein DIY-Kit für zu Hause. In der Drogerie finden Sie zahlreiche Dinge, mit denen Sie einen Korb für Verwöhnmomente zusammenstellen können: Tuchmasken, Badesalz, Entspannungstee und vieles mehr. Liebevoll gestaltet mit einem Blümchen und hübsch verpackt – fertig.

Ein/e Erinnerungskiste oder -buch erstellen

Mit Mama in Kindheitserinnerungen schwelgen – was für eine schöne Geschenkidee. Dazu bedarf es nicht mal alter Fotos, schaden kann es aber natürlich trotzdem nicht. Nehmen Sie dazu einfach ein Kärtchen, einen Zettel oder eine Seite in einem Buch und schreiben Sie zum Beispiel darauf: meine liebste Kindheitserinnerung, mein bestes Geburtstagsgeschenk, mein schönstes Kinderfoto, meine schlimmste Frisur, wofür ich immer dankbar sein werde, ...

Einen Brief schreiben - mit personalisierter Briefmarke

Persönliche Briefe gehören ja zu einer aussterbenden Gattung. Warum schreiben Sie Ihrer Mutter nicht mal wieder einen schönen Brief? Auch selbst gemalte Bilder der Enkel können Sie beilegen. Auf jeden Fall Pflicht: handschriftlich! Und um das Geschenk schon beim Briefumschlag beginnen zu lassen, bietet die Deutsche Post aktuell personalisierte Briefmarken für Muttertagsgrüße an.

© Quelle: Screenshot Deutsche Post

Überraschung an der Haustür

Statten Sie Ihrer Mutter doch mal einen nächtlichen Besuch ab. Keine Sorge: Sie sollen nicht um drei Uhr nachts an der Tür Sturm klingeln. Vielmehr überraschen Sie sie mit einem kleinen Geschenk an der Haustür. Hängen Sie zum Beispiel einen hübschen neuen Türkranz hin. Auch Blumen in einem Regenschirm an die Türklinke gehängt, machen sich super. Die Überraschung, wenn Sie Ihr Geschenk entdeckt, wird sicher riesig sein.

Ein “gemeinsames” Foto erstellen

Ein gemeinsames Fotoshooting? Das ist zwar trotz Abstandsregeln möglich, sieht aber mit 1,5 Meter Abstand doch wenig vertraut aus. Also ist es wieder Zeit, kreativ zu werden. Suchen Sie ein schönes Foto von Mutti raus, wo sie zum Beispiel die Hand ausgestreckt hat oder seitlich einen Kussmund macht. Schießen Sie nun ein Foto von sich, das genau den Gegenpart dazu bietet – mit ausgestreckter Hand oder eben einem Kussmund. Beide Fotos zusammen sind dann ein ganz besonderes Geschenk zum Muttertag.

Kleine Geschenke gehen immer

Auch in Zeiten von Corona muss man das Rad nicht unbedingt neu erfinden. Etwas Schmuck, wie ein Armband, eine Kette oder Ohrringe kommen als Muttertagsgeschenk ebenso gut an wie selbst gemachte Kunstwerke.

Voll im Trend: Muttertagsgeschenke aus Holz

Der natürliche Werkstoff aus Holz ist wieder voll auf dem Vormarsch und wird als Dekoration immer beliebter, bringt er ein Stück Gemütlichkeit und Hygge in jedes Haus. Aus dem vielseitigen Material kann man auch wunderbar Geschenke selber machen. Eine schöne Variante ist zum Beispiel die Fadenkunst, die ein Stück Holz, Nägel und Faden in ein Kunstwerk verwandelt. Oder machen Sie mit Acrylstiften aus einfachen Holzbrettern tolle Schilder: Wegweiser, Willkommensschilder, weise oder lustige Sprüche – alles ist möglich.

Mit Liebe selbst gemacht

Mit selbst gemachten Geschenken und der darin steckenden Mühe können Sie immer punkten. Von selbs gemachter Seife über Badesalz bis hin zu Lippenbalsam. Einige DIY-Anleitungen haben wir auch hier für Sie zusammengestellt: Kaffee-Peeling, Teemischungen, Handcreme, Haarkuren, Anti-Mücken-Kerzen und Seife aus natürlichen Zutaten.

Quietschgelb und fruchtig duftend: Die DIY-Zitronenseife kann anstatt der herkömmlichen Handseife oder des Duschgels genutzt werden. © Quelle: Jessica Orlowicz/RND

Gutschein für “bessere Zeiten”

Auch wenn ein Gutschein zum Essen, für einen Theaterbesuch, einen Spa-Tag oder ein gemeinsames Foto-Shooting aktuell nicht direkt eingelöst werden kann – Vorfreude soll doch die schönste Freude sein. Also freuen Sie sich gemeinsam darauf, wenn all diese Dinge wieder möglich sind. Und auch der Handel wird es Ihnen in dieser schwierigen Zeit danken.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen