Umfrage: Deutsche wünschen sich in der Pandemie mehr Anerkennung für Familien

  • Isolation, Homeschooling, eingeschränkter Kitabetrieb – Familien haben es in der Corona-Pandemie wahrlich nicht leicht.
  • Und laut einer Umfrage fühlen sich Eltern von der Politik kaum berücksichtigt bei all den Herausforderungen.
  • Je größer die Familie, desto größer ist auch der Wunsch nach Anerkennung durch die Politik.
Anzeige
Anzeige

Köln. Die Mehrheit der Deutschen ist der Ansicht, dass die Belastungen von Familien in der Corona-Pandemie nicht ausreichend von der Politik berücksichtigt werden. 69 Prozent sind der Meinung, dass Familien für Herausforderungen wie Isolation, Homeschooling und eingeschränkter Kitabetrieb nicht genug Anerkennung von politischer Seite bekommen, wie eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov und des Sinus-Instituts ergab. 20 Prozent stimmten dem in der Erhebung nicht zu und elf Prozent machten keine Angabe.

Die Pandemie und wir Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise ‒ jeden Donnerstag.

Bis zu 80 Prozent wünschen sich mehr Anerkennung

Anzeige

Unter den Befragten, die mit Kindern in einem Haushalt leben, wünschten sich 74 Prozent mehr Anerkennung durch die Politik. Unter Befragten aus Haushalten mit fünf Personen oder mehr waren sogar 80 Prozent dieser Ansicht. Für die Online-Studie wurden den Angaben zufolge Ende April 2029 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt.

RND/epd

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen