• Startseite
  • Digital
  • Whatsapp Dark Mode jetzt verfügbar: So aktivieren Sie ihn bei iOS und Android

Whatsapp Dark Mode ab jetzt verfügbar

  • Im Dark Mode erscheint Whatsapp in dunklem Design.
  • Das Feature wurde nun offiziell ausgerollt.
  • Was bringt der Dark Mode und wann ist er für alle Nutzer verfügbar?
Anzeige
Anzeige

Hannover. Viele Apps lassen sich inzwischen auch im sogenannten Dark Mode ausführen. Die App erscheint dann in dunklem Design: Text, Symbole und graphische Elemente vor grauem oder schwarzem Hintergrund. Auch in den meisten Smartphones, Tablets und PCs lässt sich der Dunkelmodus bereits in den Systemeinstellungen auswählen. Whatsapp ließ bislang noch auf sich warten - bis jetzt.

Wann kommt der Dark Mode in Whatsapp?

Monatelang wurde über die Einführung der Funktion spekuliert, in dieser Woche folgt der langerwartete Rollout. Ab sofort können Whatsapp-Nutzer auf den Dunkel-Modus zurückgreifen. Das teilte der zu Facebook gehörende Messenger am Dienstag in einem Blogbeitrag mit. Bei dem neuen Feature handelt es sich laut Whatsapp um die am häufigsten nachgefragte Funktion.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Was ist der Dark Mode und wie funktioniert er?

Beim Dark Mode, auch Dunkelmodus oder Nachtmodus genannt, handelt es sich um ein Hell-Dunkel-Farbschema auf Displays, bei dem heller Text, Symbole und graphische Benutzeroberflächen vor einem dunklen Hintergrund platziert werden. Normalerweise ist es genau andersherum: Die meisten Benutzeroberflächen zeigen dunklen Text auf hellem Hintergrund. Beim Dark Mode kommen also weniger helle Pixel, die mehr Energie verbrauchen, als dunkle Pixel zum Einsatz.

Was bringt der Dark Mode?

Anzeige

Laut Entwicklern soll ein verdunkelter Display-Hintergrund die Augen der Nutzer schonen. Medizinisch belegt ist das jedoch nicht. Viel entscheidender als die Helligkeit des Displays ist nämlich die Distanz zwischen Gerät und Augen – und die ist bei Smartphone-Nutzern in der Regel zu gering. Trockene oder tränende Augen lassen sich durch den Dark Mode also eher nicht vermeiden.

Auch die Akkuleistung des Gerätes soll durch weniger helle Pixel geschont werden. Hier macht es laut Experten aber einen Unterschied, um welche Art von Display es sich handelt. Während sich für LCD-Displays aufgrund ihrer technischen Beschaffenheit eher kein Vorteil durch dunklere Pixel ergibt, macht der Dark Mode bei sogenannten OLED-Displays durchaus Sinn.

Anzeige

Der Grund: Bei der organischen Leuchtdiode OLED (organic light emitting diode) erstrahlt jeder Pixel selbst und wird nicht, wie etwa bei LCD-Displays, permanent von hinten angestrahlt. Je weniger Bildpunkte leuchten, desto mehr Energie wird gespart, was sich positiv auf die Akkuleistung des Gerätes auswirken kann.

Wie lässt sich der Dark Mode in Whatsapp aktivieren?

Anzeige

Bisher konnten nur wenige Nutzer in einer Testversion auf den Dunkelmodus zurückgreifen. Das ändert sich nun: Der Dark Mode wird in den kommenden Tagen in der neusten Whatsapp-Version eingeführt. Bei vielen Nutzern war er bereits am Mittwoch in den Messenger integriert. Besitzer eines Smartphones mit Android 10 und iOS 13 müssen für die Aktivierung einfach den Dunkelmodus ihres Gerät unter den Systemeinstellungen aktivieren. Dieser überträgt sich dann automatisch auf Whatsapp. Nutzer von Android 9 und älter finden die Option in den Whatsapp-Einstellungen unter “Chats” und “Design”. Es wird jedoch noch etwas dauern, bis die neue Funktion auf allen Geräten verfügbar ist. Ein regelmäßiger Blick in die App und den Play Store hilft, um sicherzustellen, dass auch die aktuelle Version installiert ist.

RND/pf/do(mkr



  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen