• Startseite
  • Digital
  • Trotz Coronavirus: MWC 2020 in Barcelona - Termin, Aussteller, Highlights

MWC 2020 in Barcelona: Termin, Aussteller, Highlights

  • Der Mobile World Congress in Barcelona gilt als eine der wichtigsten Messen für die Mobilfunkbranche.
  • Zahlreiche Hersteller nutzen den MWC, um ihre Smartphones vorzustellen – mit welchen Neuheiten ist zu rechnen?
  • Die wichtigsten Informationen rund um den MWC 2020 im Überblick.
Anzeige
Anzeige

Barcelona. Der Mobile World Congress (MWC) zählt zu den weltweit wichtigsten Veranstaltungen der Mobilfunkbranche. Im vergangenen Jahr zählte die Messe, die seit 2006 in Barcelona stattfindet, über 100.000 Besucher und mehr als 2400 Aussteller. Auf der ausschließlich für Fachpublikum geöffneten Messe sind nahezu alle großen Konzerne der Branche vertreten.

Dazu zählen auch große chinesische Konzerne wie Huawei, Lenovo und HTC. Diese drei Unternehmen bekräftigten am Mittwoch, dass sie trotz der derzeitigen Gesundheitskrise durch das Coronavirus zum MWC kommen wollen. Doch auch kleinere chinesische Firmen stellen auf dem MWC aus. Die Website des Veranstalters listet 50 Aussteller aus China.

Die wichtigsten Informationen zum MWC 2020 im Überblick.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Wann findet der MWC in Barcelona statt?

Der Mobile World Congress findet in diesem Jahr von Montag, 24., bis Donnerstag, 27. Februar 2020, in Barcelona statt.

Welche Aussteller sind auf dem MWC 2020 vertreten?

Anzeige

In den letzten zehn Jahren konnte der MWC kontinuierlich steigende Aussteller- und Besucherzahlen verbuchen. Als eine der weltweit größten Mobilfunkmessen sind auf dem MWC viele große Konzerne, auch außerhalb der Branche, vertreten. So gibt es auf dem diesjährigen MWC Stände von Google, Microsoft, Amazon, Netflix, Airbus, Mercedes, IBM und SAP.

Mit Ausnahme von Apple und dem südkoreanischen Elektronikhersteller LG, der seine Teilnahme am MWC wegen des Coronavirus kurzfristig absagte, sind nahezu alle namhaften Smartphone-Hersteller auf dem MWC 2020 vertreten. Dazu gehören:

Anzeige
  • Samsung
  • Huawei
  • Xiaomi
  • ZTE
  • HTC
  • Ericsson
  • Vivo
  • Motorola
  • Nokia
  • Honor
  • Oppo
  • Realme
  • OnePlus

Samsung auf dem MWC 2020

Samsung folgt der Praxis der vergangenen Jahre und hebt sich die große Überraschung auch diesmal nicht für den Mobile World Congress auf – bereits am 11. Februar präsentiert das Unternehmen sein neues Flaggschiff, das Galaxy S20, auf einem eigenen Unpacked Event in San Francisco. Trotzdem ist davon auszugehen, dass das neue Spitzenmodell der Hingucker auf dem Stand der Südkoreaner sein wird. Oft zeigt Samsung auch die neuesten Modelle der günstigeren Galaxy-A-Smartphones auf dem MWC.

Ein weiteres Highlight, das der Hersteller mit nach Barcelona nimmt, dürfte Samsungs neues Falthandy sein. Der Nachfolger des wenig erfolgreichen Galaxy Fold soll aller Voraussicht nach Galaxy Z Flip (Codename: Galaxy Bloom) heißen und dürfte ebenfalls bereits auf dem Unpacked Event präsentiert werden.

Huawei auf dem MWC 2020

Ein faltbares Smartphone hat auch Huawei im Gepäck. Das Huawei Mate Xs ist Nachfolger des Mate X, das der chinesische Hersteller im letzten Jahr auf dem Mobile World Congress vorstellte. Zudem könnten die Chinesen das P30 in der 5G-Variante in Barcelona präsentieren. Dessen Nachfolger, das Huawei P40, wird dagegen vermutlich nicht auf dem MWC, sondern einige Wochen später im März Premiere feiern.

Xiaomi auf dem MWC 2020

Anzeige

Mit einer Überraschung könnte Huaweis chinesischer Mitstreiter Xiaomi in Barcelona auftrumpfen: Gerüchten zufolge könnte der Hersteller ein neues Gaming-Smartphone mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher zeigen. Mit dem leistungsstarken Black Shark 3 nimmt Xiaomi Angriff auf den Markt der High-End-Smartphones.

Allerdings könnte das Coronavirus die Chinesen dazu drängen, ihre Neuheiten schon im Vorfeld des MWC zu präsentieren. Manche Beobachter gehen davon aus, dass Xiaomi das Black Shark 3 und das Mi 10 sogar schon vor Samsungs Launch-Event am 11. Februar online präsentieren könnte. Wegen der Ansteckungsgefahr gilt als wahrscheinlich, dass Xiaomi auf eine klassische Pressekonferenz verzichtet und die neuen Modelle stattdessen in einer reinen Onlineveranstaltung präsentiert.

Sony auf dem MWC 2020

Sony wird voraussichtlich das Xperia 2 und möglicherweise ein oder zwei Mittelklassemodelle auf dem diesjährigen Mobile World Congress vorstellen. Die Pressekonferenz der Japaner ist morgens um 8.30 Uhr am 24. Februar angesetzt.

Dass Sony Informationen zur neuen Playstation 5 auf dem MWC preisgeben könnte, ist nicht anzunehmen. Gerüchte, dass Sony die PS5 Ende Februar vorstellt, haben sich zerschlagen. Die Mobilfunkmesse wäre ohnehin nicht der geeignete Ort dafür.

Nokia auf dem MWC 2020

Auch Nokia nutzt den Mobile World Congress traditionell, um seine neuesten Modelle vorzustellen. 2019 präsentierte der Handy-Pionier das Nokia 9 PureView. Gut möglich, dass die Finnen das Nachfolgemodell in Barcelona vorstellen werden.

Die dazugehörige Pressekonferenz ist für 16.30 Uhr am Vortag des Messebeginns, also am 23. Februar, geplant.

Motorola auf dem MWC 2020

Motorola machte es Samsung 2019 nach und präsentierte sein neues Smartphone, das G7, im Vorfeld des MWC. Auch in diesem Jahr ist der Nachfolger, das Moto G8 bereits im Handel. Deshalb ist davon auszugehen, dass Motorola den Rest der Serie in Barcelona vorstellen könnte.

Auch Motorola hält seine Pressekonferenz vor dem Messestart, am 23. Februar um 19 Uhr, ab.

LG sagt Teilnahme bei MWC 2020 ab

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG wird wegen des neuen Coronavirus nicht auf dem MWC in Barcelona vertreten sein. „LG Electronics hat beschlossen, von seiner Teilnahme am Mobile World Congress 2020 Ende diesen Monats abzusehen“, erklärte der Konzern in einer Stellungnahme. Das Unternehmen folge mit Blick auf die Sicherheit seiner Mitarbeiter und der Öffentlichkeit der Empfehlung vieler Gesundheitsexperten, im Moment auf unnötige internationale Reisen zu verzichten, heißt es in der Erklärung weiter.

MWC 2020 in der App

Für den MWC 2020 gibt es auch eine Event-App, in der Aussteller und das Programm der Messe aufgeführt sind. Die App gibt es für Android-, iOS- und in der „AppGallery“ für Huawei-Nutzer.

Tickets für MWC 2020

Beim Mobile World Congress handelt es sich um eine reine Fachmesse. Für Privatbesucher ist der MWC nicht geöffnet.

MWC und Coronavirus: Veranstalter sieht keine Beeinträchtigung

Trotz der weltweit steigenden Infiziertenzahlen durch das Coronavirus soll der MWC in Barcelona wie geplant stattfinden. Das teilt der Messeveranstalter GSMA auf seiner Website mit. Man sei sich der Situation bewusst und habe entsprechende Sicherheits- und Hygienevorkehrungen getroffen, um der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken. Zu den Maßnahmen zählen das erhöhte Reinigen und Desinfizieren von viel berührten Oberflächen, die Verbreitung von Informationstafeln sowie der Austausch von Mikrofonen nach deren Benutzung.

Eine größere Herausforderung als die Sicherheitsvorkehrungen vor Ort dürfte jedoch die Anreise der Messebesucher darstellen. Da viele Fluggesellschaften ihre Flüge von und nach China vorübergehend eingestellt haben, ist unklar, wie sich das auf die Besucherzahlen auswirkt. China ist für den Messeveranstalter eines der wichtigsten Partnerländer, in diesem Jahr werden 50 chinesische Aussteller auf dem MWC erwartet.

RND/pf/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen