• Startseite
  • Digital
  • Studie zu Smartphone-Nutzung: Menschen verbringen mehr als drei Stunden täglich am Handy

Studie: Menschen verbringen mehr als drei Stunden täglich am Handy

  • Menschen haben 2019 im Schnitt drei Stunden und 40 Minuten täglich am Smartphone verbracht.
  • Am meisten Geld geben sie laut einer neuen Studie für Gaming-Apps aus.
  • 50 Prozent der Zeit sind Nutzer mit sozialen Netzwerken und Messengern beschäftigt.
Ben Kendal
|
Anzeige
Anzeige

San Francisco. Nutzer haben im vergangenen Jahr im Schnitt 3,7 Stunden an ihrem Smartphone verbracht. Laut der Studie „The State of Mobile 2020“ des App-Analyse-Dienstleisters App Annie waren es 2018 noch drei Stunden gewesen. Auch die Ausgaben für Apps stiegen demnach 2019 weiter auf 120 Milliarden US-Dollar an. Davon wurden 86 Milliarden US-Dollar für mobiles Gaming ausgegeben. Das sind 25 Prozent mehr als für Konsolen- und PC-Spiele.

Nutzer verbringen am meisten Zeit mit Social-Media-Apps

Obwohl Nutzer für Games am meisten Geld ausgegeben haben, verbrachten sie am meisten Zeit in Apps der Kategorien soziale Netzwerke und Kommunikation: 50 Prozent der Zeit waren Nutzer mit Social-Media- und Messenger-Apps beschäftigt. Das ist laut der Studie ein Anstieg von 25 Prozent im Vergleich zu 2017. Games machten 9 Prozent der mobilen Nutzung 2019 aus.

Tiktok und Disney+: Menschen streamen, was das Zeug hält

Anzeige

Apps wie Tiktok und Disney+ haben im vergangenen Jahr geboomt: 21 Prozent der Zeit wurden Apps der Kategorie Video und Entertainment genutzt. Weltweit wurden dabei allein 68 Milliarden Stunden auf Tiktok verbracht, wobei die App vor allem als soziales Netzwerk gezählt werden kann. Die Studie stellte zudem heraus, dass viele Nutzer ihr Geld für gleich mehrere Streamingdienste gleichzeitig ausgeben. 25 Prozent der iPhone-Besitzer, die Netflix abonniert haben, nutzten auch das zunächst in den USA, Kanada und den Niederlanden erhältliche Disney+. 16 Prozent nutzten Netflix und Amazon Prime.