• Startseite
  • Digital
  • Stromfresser-Apps: Google, Facebook und Whatsapp ziehen am meisten Strom

Diese beliebten Apps fressen am meisten Strom

  • Nur kurz etwas gegoogelt oder bei Facebook gecheckt – und schon ist der Smartphone-Akku wieder leer.
  • Vor allem viel genutzte Apps verbrauchen eine Menge Strom.
  • Ein Ranking verrät, welche Anwendungen besonders an der Batterie zehren.
Anzeige
Anzeige

Das Durchhaltevermögen eines Smartphone-Akkus bereitet vielen Nutzern im Alltag Ärger. Obwohl die Akkus immer größer werden, kommen selbst neue Geräte oft nur knapp einen Tag mit einer vollen Stromladung aus. Bei hoher Nutzung – etwa auf längeren Reisen – kann sich die Batterie schon nach wenigen Stunden verabschieden. Dabei hängt die Akkuleistung auch von den Anwendungen ab, die mitunter ständig im Hintergrund mitlaufen.

Wie ein Ranking des britischen Vergleichsportals Uswitch nun ergab, zählen einige der beliebtesten Smartphone-Apps zu den größten Stromfressern. Für den Vergleich wurden insgesamt 50 verbreitete Apps analysiert. Vor allem die Anzahl der Zugriffsberechtigungen hat dabei einen erheblichen Einfluss auf die benötigte Akkuleistung.

“Insbesondere sind es die Berechtigungen, die diese Apps benötigen, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Dies kann alles sein – vom Zugriff auf Ihre Kamera, Ihren Kalender oder Ihre Kontakte bis hin zur Verwendung Ihres Standorts oder des WLAN”, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Apps großer Techunternehmen wie Google, Facebook und Amazon mit Milliarden Nutzern weltweit landen auf den vorderen Plätzen:

  1. Google
  2. Facebook
  3. Facebook Messenger
  4. Whatsapp
  5. Amazon Alexa
  6. Gmail
  7. Uber Taxi
  8. Waze
  9. Google Chrome
  10. Youtube

Im Ranking hat Uswitch zudem aufgeschlüsselt, wie viele Berechtigungen die App jeweils einfordert und wie viel Akkuleistung sie benötigt. Die vollständige Liste hat das Vergleichsportal auf seiner Webseite veröffentlicht. Smartphone-Nutzer können zudem selbst überprüfen, welche installierten Apps am meisten Strom verbrauchen. Für iOS-Anwender findet sich die Übersicht in den Einstellungen unter dem Punkt Batterie. Auf Android-Smartphones werden die Anwendungen, die viel Batterieleistung erfordern, in den Einstellungen unter dem Punkt Akku gelistet.

Helligkeit, Flugmodus, Apps schließen: So lässt sich Akku sparen

Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich die Akkulaufzeit ausdehnen. Werden die Dienste nicht benötigt, sollte in den Einstellungen Bluetooth und mobile Daten deaktiviert werden. Noch mehr Strom lässt sich im Flugmodus sparen. Wichtig ist außerdem, dass Apps nach dem Verwenden geschlossen werden. In den Einstellungen lassen sich stromfressende Hintergrundaktualisierungen ausschalten. Auch der Energiesparmodus und eine geringere Bildschirmhelligkeit können die Lebensdauer des Smartphone-Akkus verlängern.

RND/mkr

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen