Stiftung Warentest kürt das beste Smartphone

  • Gut 100 unterschiedliche Smartphones für die verschiedensten Ansprüche hat die Stiftung Warentest in den vergangenen zwei Jahren auf Herz und Nieren geprüft.
  • In der Novemberausgabe präsentieren die Testprofis jetzt die Sieger in sechs unterschiedlichen Kategorien.
  • Bestes Smartphone überhaupt ist demnach das Samsung Galaxy S10+ – noch vor dem Apple iPhone 11 Pro Max.
Anzeige
Anzeige

Auf zehn Seiten werden die Gewinner vorgestellt, rubriziert in „Die Besten von allen“, „Die beste Kamera“, „Der beste Akku“, „Die besten ,Kleinen'“, „Die Besten unter 200 Euro“ sowie „Die besten unter 500 Euro“. Bei der Vorstellung der neuen iPhones 11 Pro und 11 Pro max wurde ganz besonders die Qualität der Drei-Objektive-Kamera hervorgehoben – zu Recht.

Das Apple iPhone Pro Max gewinnt dann auch die Wertung in der Kategorie Foto mit 1,7. Den ersten Rang des absoluten Spitzengeräts müssen die Macher aus Cupertino aber nach Ansicht der Warentester ihren Konkurrenten aus Suwon in Südkorea überlassen. Denn das Samsung Galaxy S10+ ist der Gesamtsieger. Es liegt mit einer Gesamtnote von 1,6 knapp vor dem iPhone 11 Pro Max (1,7). Positiv wird auch hervorgehoben, dass das Galaxy S10+ bereits ab 840 Euro zu haben ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Das neue iPhone 11 Pro schaffte es indes nicht in die Top Ten. Denn bei ihm bemängelten die Tester, dass nach dem 50. von 100 Teststürzen bereits ein geborstenes Displayglas zu beklagen gewesen sei. Die chinesische Firma Huawei, die die Qualität ihrer Leica-Objektive immer gesondert hervorhebt, schaffte es gerade einmal auf Platz sieben. Immerhin belegen sie in der Kategorie „Die Besten unter 500 Euro“ mit dem Huawei P20 Pro (Dual Sim).

Bester Akku auch von Samsung

Anzeige

Weitere Ergebnisse: Den besten Akku hat das Samsung Galaxy M20 – es hält 33,5 Stunden. Das beste Angebot unter 200 Euro kommt vom chinesischen Xiaomi-Konzern. Das Unternehmen ist neu auf dem europäischen Markt. Und prompt steht das Xiaomi Redmi Note 7 für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Interessant: Im Unterschied zu Huawei, das nach den US-Sanktionen gegen China seinen eigenen – allerdings umstrittenen – Kirin-990-Prozessor entwickelt hat, verwendet Xiaomi weiterhin Chips des kalifornischen Herstellers Qualcomm.

Mehr zum aktuellen Smartphonevergleich der Stiftung Warentest lesen Sie hier.

Anzeige

RND/dk